SG Förderung und Planung

Sachgebietsleiterin
Telefon 03581 663-3330
Fax 03581 663-63330
Berliner Straße 24, GR
Hausanschrift: Landratsamt Görlitz Bahnhofstraße 24 02826 Görlitz
Etage: 4. Obergeschoss
Zimmer: 4.15
im Geoportal anzeigen
Wichtig: Bei Schrift-verkehr betreffendes Amt angeben!
 
Postanschrift: Landratsamt Görlitz Postfach 300152 02806 Görlitz

Förderprogramm Barrierefreies Bauen - Lieblingsplätze für alle 2021 mehr 

Förderprogramm Barrierefreies Bauen - Lieblingsplätze für alle 2020 mehr 


Der Landkreis Görlitz:

Der Landkreis Görlitz ist ein überwiegend ländlich geprägter Raum. Im Gegensatz zu Großstädten haben es die betroffenen Regionen schwerer ihren Wirtschafts- und Lebensraum attraktiver und zukunftsfähig weiter zu entwickeln. Dabei dürfen auch die demografische Entwicklung und die besonderen strukturellen Herausforderungen unseres Landkreises nicht außer Acht gelassen werden.

Zur Stärkung der betroffenen Gebiete stellt die Europäische Union (EU) Fördermöglichkeiten für die Ländliche Entwicklung bereit.


Allgemeine Informationen:

Um die Landwirtschaft und den ländlichen Raum in ganz Europa nachhaltig zu entwickeln, stellt die EU den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums ( ELER ) als zentrales Finanzierungsinstrument bereit.

Die Umsetzung des ELER erfolgt im Freitstaat Sachsen durch das Entwicklungsprogramm für den Ländlichen Raum ( EPLR).

Aus dem EPLR ergibt sich als verbindliche Rechtsgrundlage die Richtlinie LEADER/2014. LEADER ist eine Abkürzung aus dem Französischen für Liaison entre actions de développement de l'économie rurale dar. Es bedeutet so viel wie „Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft" und steht für die regionale Zusammenarbeit der Akteure.

Informationen der Deutschen Vernetzungsstelle Ländliche Räume (DVS) zum Thema LEADER erhalten Sie hier.

Nähere Informationen zu LEADER in Sachsen erhalten Sie hier.


LEADER-Gebiete im Landkreis Görlitz:

Im Landkreis Görlitz haben sich 5 LEADER-Regionen für die Förderperiode 2014-2020 zusammengeschlossen.

Leader-Gebiete im LK GR

Jede Region hat ihre eigene LEADER-Entwicklungs-Strategie (LES) erarbeitet, in der sie die regionsspezifischen Förderschwerpunkte definiert und gleichzeitig Maßnahmen zur Erreichung der Ziele festlegt.

Für Ihre Fragen zu regionsspezifischen Förderbedingungen und für individuelle Beratungsmöglichkeiten stehen Ihnen die verantwortlichen Regionalmanager gern zur Verfügung. Die entsprechenden Ansprechpartner finden Sie über die folgenden Links der einzelnen LEADER-Gebiete:

Den Start zur Förderung eines Vorhabens stellen die sogenannten Aufrufe durch die Lokalen Aktionsgruppen (LAG) in den einzelnen Regionen dar. Durch die Aufrufe bestimmt die LAG, zu welchen spezifischen Schwerpunkten Projektevorschläge eingereicht werden sollen und wieviel Budget dafür zur Verfügung gestellt wird. Pro Jahr erfolgen mehrere Projektaufrufe zu unterschiedlichen Themen.

Die im Aufruf geforderten Projektunterlagen sind beim jeweils zuständigen Regionalmanagement der Region einzureichen. Die LAG wählt durch ein in der jeweiligen LES näher beschriebenes Auswahlverfahren Projekte aus, für die beim Landratsamt Görlitz (Bewilligungsbehörde) Fördermittel beantragt werden können.

Ausblick:

Nach erfolgreicher Umsetzung der letzten Förderperiode ILE 2007-2013  mit 1.269 bewilligten Anträgen im Landkreis Görlitz, ist es unser Ziel gemeinsam mit Ihnen und allen beteiligten Akteuren unsere Potentiale des Landkreises in der Förderperiode LEADER 2014-2020 nachhaltig zu entwickeln und zu stärken. Lassen Sie uns gemeinsam und im Miteinander getreu dem Motto unseres Landrates Bernd Lange zur neuen Förderperiode „Angepasste und flexible Entwicklung statt Resignation" unsere Heimatregion gestalten. Das gesamte Team der Ländlichen Entwicklung unterstützt gern die Verantwortlichen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens, aktive Vereine sowie engagierte Bürgerinnen und Bürger.

Weiterführende Informationen und Dokumente erhalten Sie hier.


Schwerpunkt Planung:

Das Amt für Kreisentwicklung ist höhere Verwaltungsbehörde für die Genehmigung von Bauleitplanungen  (FNP, Bebauungspläne) und gleichzeitig zuständig für die Koordinierung aller  fachlichen Stellungnahmen des Landratsamtes bei  der  Bauleitplanung (kommunale Bebauungs- und Flächennutzungspläne / städtebauliche Satzungen), den Planungen aus den Bereichen Bergbau, Verkehr, Infrastruktur und allen sonstigen Planungen.

Bauleitplanung

Innerhalb der Landkreisverwaltung koordiniert das AKE die einzelnen Stellungnahmen und bündelt so die facettenreichen fachlichen Kompetenzen. Das Sachgebiet prüft aus städtebaulicher und rechtlicher Sicht und formuliert die Gesamtstellungnahme. Das AKE ist Genehmigungsbehörde für die FNP und BLP sowie die dazu gehörenden Änderungsverfahren. In diesem Rahmen begleiten wir die Kommunen und die Planungsbüros  während des gesamten Planverfahrens. Das Sachgebiet trägt so maßgeblich dazu bei, dass Hindernisse, die einem BLP entgegen stehen könnten, rechtzeitig ausgeräumt werden und der einzelne Bauwunsch so rechtssicher und zeitnah wie möglich umgesetzt werden kann. Zu diesem Zweck können die Gemeinden / Planungsbüros bereits vor einer Planung Beratungs- und Koordinierungsgespräche in Anspruch nehmen. Und die Bürger des Landkreises erhalten auf Wunsch allgemeine Auskünfte zu Fragen, die das Verfahren zur Aufstellung von BLP betreffen bzw. bei Fragen zu konkreten Bauvorhaben innerhalb eines BLP. Direkte Auskünfte an Bürger zu Festsetzungen in einzelnen Bebauungsplänen an Grundstückseigentümer, Bauherren oder Investoren sollen die Gemeinden selbst erteilen. Dort sind die Pläne zu jedermanns Einsicht bereitzuhalten. Die Gemeinden haben auf Verlangen über den Inhalt von Bauleitplänen, also von wirksamen Flächennutzungsplänen oder rechtskräftigen Bebauungsplänen, Auskunft zu erteilen und sie können über die gesetzlich normierte Öffentlichkeitsbeteiligung hinaus zum Stand der in Aufstellung befindlichen Planungen informieren. 

Sonstige Planung

Analog zu der Verfahrensweise bei der Bauleitplanung erfolgt die Prüfung und Erarbeitung von Stellungnahmen im Rahmen der Anhörung der Träger öffentlicher Belange zu allen sonstigen Planungen mit Schwerpunkt Bergbau, Verkehr und Infrastruktur. Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt hier in der Mitwirkung bei Raumordnungsverfahren bzw. raumbedeutsamen Planungen, Planfeststellungsverfahren und Plangenehmigungverfahren. Betriebsplänen und bei der Erteilung von Erlaubnissen (Bündelungsbehörde Landratsamt). Gleichzeitig ist unsere Mitarbeit und die Vertretung des Landkreises in verschiedenen regionalen u. überregionalen Arbeitsgruppen und Gremien in den Bereichen Bergbau und Verkehr für die planungsseitige Entwicklung in unserem Landkreis besonders wichtig. 



Ansprechpartner:

Ansprechpartner
Email Name Telefon Fax
Email Icon - Telefon 03581 663-3333 Fax 03581 6636-3333
Email Icon - Telefon 03581 663-3337 Fax 03581 6636-3337
Email Icon - Telefon 03581 663-3316 Fax 03581 6636-3316
Email Icon - Telefon 03581 663-3311 Fax 03581 6636-3311




Öffnungszeiten:

Dienstag:
von 08:30 bis 12:00 Uhr
und 13:30 bis 18:00 Uhr
Donnerstag:
von 08:30 bis 12:00 Uhr
und 13:30 bis 18:00 Uhr
Freitag:
von 08:30 bis 12:00 Uhr



Hausanschrift
Landratsamt Görlitz
Bahnhofstraße 24
02826 Görlitz
 
Postanschrift
Landratsamt Görlitz
PF 30 01 52
02806 Görlitz

Wichtig: Bei Schrift-verkehr betreffendes Amt angeben!
 


Öffnungszeiten

Übersicht der Standorte und Verteilung der Ämter in den Häusern des Landratsamtes

 

#MeinZushauseLKGR
 

Facebook – folgen Sie uns ?!    Hier twittert das Onlineteam LKGR    In unserem YouTube - Kanal präsentieren wir Ihnen Aktuelles, Alltägliches und Glanzlichter aus unserem Landkreis Görlitz.    Bilder und Fotos aus dem östlichsten Landkreis D