Infos zu Asylbewerbern im Landkreis Görlitz

1a) Wie viele Asylbewerber leben derzeit im Landkreis Görlitz?

Im Landkreis Görlitz sind mit Stand vom 02.10.2018 1.137 Asylsuchende (darunter 461 Einzelpersonen, meist Männer, ohne unbegleitete minderjährige Asylsuchende) untergebracht. Mehr


1b) Wie viele unbegleitete Kinder und Jugendliche werden betreut?

Mit den Änderungen des Sozialgesetzbuches Acht - Kinder und Jugendhilfe (SGB VIII), das am 01.11.2015 in Kraft getreten ist, sind die jeweiligen Jugendämter dafür zuständig, den Schutz der Kinderrechte zu garantieren und das staatliche Wächteramt auszuüben. Die Zahl der unbegleiteten Kinder und Jugendlichen (UMA) verringert sich seit 2017 sowohl im Bund als auch in Sachsen und im Landkreis stetig. Mehr


2) Wo sind die Asylbewerber/Flüchtlinge untergebracht?

Der Landkreis Görlitz ist untere Unterbringungsbehörde nach § 2 Abs. 1 Ziff. 3 des Sächsischen Flüchtlingsaufnahmegesetzes (SächsFlüAG). Die Unterbringung erfolgt sowohl in Gemeinschaftsunterkünften (GU / zentrale Unterbringung) als auch in sonstigen Einrichtungen (Wohnungen / dezentrale Unterbringung). Mehr


3) Wer ist für die Integration zuständig?

Asylbewerber kommen ohne Unterstützung nur schwer in Arbeit und Ausbildung. Verschiedene Maßnahmen sollen bei einer Integration in den Arbeitsmarkt helfen. Dazu zählen unter anderem Angebote der Agentur für Arbeit Bautzen sowie weiterer Bildungsträger, die in enger Zusammenarbeit, auch mit dem Landkreises Görlitz, unterbreitet werden. Mehr


4) Wie viel Geld erhält der Landkreis für jeden Asylbewerber?

Im Jahr bekommt der Landkreis 9.950 Euro pro Asylbewerber und Geduldetem. Davon werden bezahlt: • die monatlichen Regelleistungen • die Unterbringung • medizinische Leistungen • Sonderbedarf (Erstausstattung bei der Geburt eines Kindes, Zuschüsse für Schulfahrten und anderes)


5) Welche Geldleistungen erhalten Asylbewerber?

Asylbewerber, die in zentralen Unterkünften oder Mietwohnungen des Landkreises wohnen, erhalten monatlich grundsätzlich Leistungen nach § 3 AsylbLG. Nach 15 Monaten rechtmäßigem Aufenthalt im Bundesgebiet (ohne wesentliche Unterbrechungen) können verbesserte Leistungen entsprechend § 2 AsylbLG analog dem Zwölften Sozialgesetzbuch gewährt werden. Mehr


Hausanschrift
Landratsamt Görlitz
Bahnhofstraße 24
02826 Görlitz
 
Postanschrift
Landratsamt Görlitz
PF 30 01 52
02806 Görlitz

Wichtig: Bei Schrift-verkehr betreffendes Amt angeben!
 



Öffnungszeiten

Übersicht der Standorte und Verteilung der Ämter in den Häusern des Landratsamtes

 

#MeinZushauseLKGR