KfZ-Zulassung


Online-Zulassung

Hier können Sie die Zulassung Ihres Fahrzeuges vorbereiten >>>


Wunschkennzeichen

Hier können Sie Ihr Wunschkennzeichen auswählen und reservieren >>>


Internetbasierte Außerbetriebsetzung

Die internetbasierte Außerbetriebsetzung erfolgt über ein zentrales Portal des Landes Sachsen.

Nur Fahrzeuge, die über Kennzeichen mit den neuen Stempelplaketten sowie eine Zulassungsbescheinigung Teil I mit jeweils verdecktem Sicherheitscode verfügen, können internetbasiert außer Betrieb gesetzt werden.

--> Portal: >>  Internetbasierte Außerbetriebsetzung <<



Aktuelles aus der Zulassungsbehörde Görlitz

Kfz-Zulassung in Zittau vom 19. bis 25. Oktober geschlossen

Das Landratsamt in Zittau, Hochwaldstraße 29, wird seit einigen Wochen modernisiert. Besonders die Technik muss in vielen Bereichen den modernen Anforderungen angepasst werden.

Damit die Umbauarbeiten in der Kfz-Zulassungsstelle schnellstmöglich abgeschlossen werden können, macht sich eine komplette Schließung erforderlich.

Die Kfz-Zulassungsstelle ist deshalb vom 19. bis 25. Oktober geschlossen.

Bitte nutzen Sie während dieser Zeit die Kfz-Zulassungen in Görlitz (Servicebüro), Bahnhofstraße 24, Haus C, Erdgeschoss (Zufahrt zum Parkplatz der Kfz-Zulassungsstelle über Salomonstraße) und in Niesky, Robert-Koch Str.1, Haus C.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 08.30 bis 12 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag zusätzlich 13.30 bis 18 Uhr.
 

Seit dem 01.01.2016 neues Servicebüro am Standort Görlitz

Seit dem 1. Januar 2016 gibt es am Standort Görlitz ein neues Servicebüro, damit einhergehend gab es organisatorische und räumliche Veränderungen.

Während der Öffnungszeiten ist das Servicebüro unter der Nummer 03581 663-5220 erreichbar.

Mit der Umstrukturierung zum Servicebüro werden am Standort Görlitz ab dem 01.01.2016 folgende Vorgänge der Kfz-Zulassung nicht mehr bearbeitet:

  • technische Änderungen nach § 19 Abs. 2 StVZO in Verbindung mit § 21 StVZO (Erteilung einer Betriebserlaubnis)
  • Erteilung einer Betriebserlaubnis nach § 21 StVZO oder nach § 13 EG-FGV
  • Erstzulassung von Gebrauchtfahrzeugen (z.B. Einfuhrfahrzeuge)
  • Briefaufbietung und Ausstellung von Ersatzbriefen bei Verlust oder Diebstahl
  • Ersatzscheinausstellung für externe Kennzeichen
  • Vergabe von Ausfuhrkennzeichen nach § 19 FZV
  • Bearbeitung roter Händler- und Oldtimerkennzeichen (Vergabe/Löschung/ Änderung der Geltungsdauer/ Änderung der Halterdaten und technische Änderungen) o die Ausstellung von neuen Fahrzeugscheinheften und Nachweisheften erfolgt weiterhin in Görlitz
  • Ausstellung, Berichtigung oder Ergänzung eines Anhängerverzeichnisses.

Beinhaltet ein Vorgang die Abgabe einer Versicherung an Eides statt zur Niederschrift, wird dieser ebenfalls nicht mehr im neuen Servicebüro des Straßenverkehrsamtes bearbeitet. Wir bitten um Ihr Verständnis und um Beachtung der Hinweise.
In der Außenstelle Zittau und Niesky werden alle Vorgänge zur Kfz-Zulassung bearbeitet.

______________________________________________________________________

02.12.2015 | Post

Die Post für die Zulassungsbehörde z.B.: Bankbriefe, Gutachten etc. ist ausschließlich an folgende Adresse zu richten:

Hausanschrift

Landratsamt Görlitz
Bahnhofstraße 24
02826 Görlitz


Postanschrift

Landratsamt Görlitz
Zulassungsbehörde
PF 30 01 52
02806 Görlitz

______________________________________________________________________

06.03.2015| Vergabe von Kurzzeitkennzeichen

Die Kfz-Zulassungsbehörde des Landkreises Görlitz weist darauf hin, dass es ab 1. April Änderungen bei der Vergabe von Kurzzeitkennzeichen gibt. Das Kennzeichen kann ab April  sowohl am Wohnsitz des Halters als auch am Standort des Fahrzeuges ausgestellt werden. Wenn sich z.B. ein Görlitzer spontan zum Kauf eines Fahrzeugs in Dresden entscheidet, kann das Kurzzeitkennzeichen zukünftig auch in Dresden beantragt werden. Die wichtigste Neuerung ist aber, dass zukünftig  bei der Zuteilung eines Kurzzeitkennzeichens die gleichen Nachweispflichten wie bei den "herkömmlichen" Fahrzeugzulassungen  gelten.

Ab April müssen der Fahrzeugbrief, der  Fahrzeugschein und eine gültige Hauptuntersuchung vorgelegt werden. Liegt der Nachweis über die gültige Hauptuntersuchung nicht vor, darf das Fahrzeug nur innerhalb des Zulassungsbezirks zur nächstgelegenen Untersuchungsstelle gefahren werden; das Fehlen der gültigen Hauptuntersuchung und die Beschränkung der erlaubten Fahrt wird dabei im Fahrzeugschein des Kurzzeitkennzeichens vermerkt. 

Kurzzeitkennzeichen werden ab dem 1. April 2015 zugeteilt, wenn

  • das Fahrzeug der Zulassungsbehörde bekannt ist (Nachweis durch ZB I und/oder ZB II, EG-Typgenehmigung, Einzelgenehmigung),
  • eine gültige Hauptuntersuchung (HU)/Sicherheitsprüfung (SP) nachgewiesen wird und
  • das Fahrzeug im Fahrzeugschein konkret bezeichnet wird.


Fahrten ohne Hauptuntersuchung sind nach der neuen Regelung in folgenden Fällen möglich:

  • bis zu einer Prüfstelle im Zulassungsbezirk, der das Kennzeichen ausgestellt hat. Ebenso Rückfahrten.
  • zur unmittelbaren Reparatur festgestellter erheblicher oder geringer Mängel in einer nächstgelegenen Werkstatt im Zulassungsbezirk, der das Kennzeichen ausgestellt hat oder in einem angrenzenden Bezirk und zurück. Dies gilt nicht für Fahrzeuge, die bei der Überprüfung als verkehrsunsicher eingestuft wurden.

______________________________________________________________________

05.01.2015 | Gesetzliche Änderung zum 01.01.2015

Aufgrund der gesetzlichen Änderung der Fahrzeug-Zulassungsverordnung zum 01.01.2015 wird bei jeder Umschreibung des Fahrzeuges (innerhalb oder außerhalb des Landkreises) die Vorlage der aktuellen Kennzeichen gefordert. Die Kennzeichen werden mit den neuen Stempelplaketten versehen. Somit werden die Voraussetzungen für eine internetbasierte Außerbetriebsetzung des Fahrzeuges geschaffen.
______________________________________________________________________

01.08.2014 | Ausfuhrkennzeichen

Wer sein Fahrzeug ins Ausland zum dortigen Verbleib überführen will, benötigt ein Ausfuhrkennzeichen. Anträge dieser Art werden ausschließlich in der Außenstelle Niesky und Zittau bearbeitet. Das Fahrzeug muss zur Identifizierung in der Zulassungsstelle vorgeführt werden.
______________________________________________________________________

Allgemeine Informationen

Was muss beachtet werden, wenn ein Fahrzeug verkauft wird?


Beim Fahrzeugverkauf (auch Schenkung usw.) haben sowohl der bisherige Halter als auch der Erwerber Pflichten nach § 13 Abs. 4 der Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV).

Unter folgendem Link finden Sie ausführliche Informationen: >  Merkblatt Fahrzeugverkauf <

______________________________________________________________________

Welche Unterlagen/ Dokumente müssen Sie mitbringen? (Übersicht zum Download als .pdf 0,19 MB)

Bitte beachten Sie, dass bei einer Anmeldung auf eine Firma zusätzlich zu den aufgeführten Unterlagen noch folgende Unterlagen vorgelegt werden müssen:

Zulassung auf eine GbR

Zulassung auf ein Einzelgewerbe

  • Gewerbeanmeldung

Zulassung auf GmbH, OHG, AG eingetragene Vereine u.a.

  • Gewerbeanmeldung
  • Handelsregister- bzw. Vereinsregisterauszug
  • Ausweis (Kopie) der im Register benannten Person (Geschäftsführer oder Prokurist)

Drucken Sie zum Abschluss die Bestätigung für den Online Vorgang mit der Transaktionsnummer an Ihrem Computer aus, und legen diesen Ausdruck am Schalter in der Kfz-Zulassung vor. Gleichzeitig kann mit dieser Bestätigung bei einem Kennzeichenhersteller vorher das oder die vorschriftsmäßigen Kennzeichen geprägt werden.
Innerhalb der Bearbeitung wird Ihnen durch die "Hilfe-Button" zu vielen möglichen Fragen weitergeholfen. Mit dem Vorgang "einen Vorgang wiederholen" können Sie bereits eingegebene Daten korrigieren bzw. einen bereits reservierten Termin vor dem Besuch der Zulassungsbehörde verändern.
Wird eine Ersatzzulassungsbescheinigung Teil II (alt Fahrzeugbrief) beantragt, muss der Halter in der Zulassungsbehörde persönlich eine Versicherung an Eides-Statt abgeben oder eine notariell beglaubigte Versicherung an Eides-Statt vorlegen.
Die Ersatzzulassungsbescheinigung wird erst nach Ablauf der Aufbietungsfrist des Kraftfahrt-Bundesamtes ausgehändigt (in der Regel 2 bis 3 Wochen). Eine Umschreibung auf einen anderen Fahrzeughalter ist in diesem Zeitraum nicht möglich.
Bitte beachten Sie, dass der Verlust eines Fahrzeugbriefes bzw. einer Zulassungsbescheinigung Teil II immer eine Einzelfallprüfung ist. Hierdurch kann es zu Veränderungen der Verfahrensweise und der Berechnung der Gebühren kommen.
Die Beantragung einer Zulassungsbescheinigung Teil II ist online nicht möglich.

Zulassung auf Minderjährige

Die Zulassung eines Kraftfahrzeuges auf minderjährige Personen kann nur erfolgen, wenn zuzüglich zu den üblichen Unterlagen die Einverständniserklärung beider gesetzlicher Vertreter vorliegt.
Verwenden Sie dazu bitte unser Formular: Erklärung gesetzl. Vertreter zur Zulassung auf Minderjährige

Abteilung KFZ-Zulassung

  • Zulassung von Fahrzeugen
  • Änderung von Halterdaten
  • Änderung von Technikdaten nach § 19 Abs. 3 StVZO
  • Änderung von Technikdaten nach § 19 Abs. 2 StVZO (nur in Niesky und Zittau)
  • Bearbeitung von Fahrtenbuchauflagen
  • Abnahme der eidesstattlichen Versicherung
  • Internationale Zulassungen
  • Ausfuhrkennzeichen (nur in Niesky und Zittau)
  • Rote Kennzeichen und Oldtimerkennzeichen (nur in Niesky und Zittau)
  • Kurzzeitkennzeichen
  • Überwachung der Einhaltung der StVZO und des Kraftfahrzeugsteuergesetzes
  • Allgemeine Informationen zur Zulassung finden Sie im Amt 24
Standorte
Robert Koch Str. 1, NY

Berliner Straße 24, GR

Hochwaldstr. 29, ZI
Landratsamt Görlitz, Außenstelle Niesky
Robert-Koch-Straße 1
02906 Niesky
Landratsamt Görlitz
Bahnhofstraße 24
02826 Görlitz
Landratsamt Görlitz, Außenstelle Zittau
Hochwaldstraße 29
02763 Zittau
Name:
Frau Daniela Zschau
Telefon (geschäftlich):
03588 2233-5240
Fax (geschäftlich):
03581 6636-5240
Name:
Servicebüro Straßenverkehrsamt
Telefon (geschäftlich):
03581 663-5220
Name:
Herr Mike Rummler
Telefon (geschäftlich):
03583 72-2610
Fax (geschäftlich):
03581 6636-5230


Ansprechpartner:

Ansprechpartner
Email Name Telefon Fax
Email an Rummler, Mike schreiben Icon - Telefon 03583 72-2610 Fax 03581 6636-5230
Email an Zschau, Daniela schreiben Icon - Telefon 03588 2233-5240 Fax 03581 6636-5240


Dienstleistungen:



Öffnungszeiten:

Montag:
von 08:30 bis 12:00 Uhr

Dienstag:
von 08:30 bis 12:00 Uhr
und 13:30 bis 18:00 Uhr
Mittwoch:
von 08:30 bis 12:00 Uhr

Donnerstag:
von 08:30 bis 12:00 Uhr
und 13:30 bis 18:00 Uhr
Freitag:
von 08:30 bis 12:00 Uhr



Hausanschrift
Landratsamt Görlitz
Bahnhofstraße 24
02826 Görlitz
 
Postanschrift
Landratsamt Görlitz
PF 30 01 52
02806 Görlitz

Wichtig: Bei Schrift-verkehr betreffendes Amt angeben!
 



Öffnungszeiten

Übersicht der Standorte und Verteilung der Ämter in den Häusern des Landratsamtes


Besuchen Sie auch unseren YouTube-Videokanal ...