UNB - Eingriffsregelung

Eingriff in Natur & Landschaft im Zuge von Straßenbaumaßnahmen Eingriff in Natur & Landschaft in Form von Bergbau Angelegter Tümpel mit Hochstaudenflur bei Wittgendorf 

Eingriffe in Natur und Landschaft sind Veränderungen der Gestalt oder Nutzung von Grundflächen oder Veränderungen des mit der belebten Bodenschicht in Verbindung stehenden Grundwasserspiegels, die die Leistungs- und Funktionsfähigkeit des Naturhaushaltes oder das Landschaftsbild erheblich beeinträchtigen können.
Die naturschutzrechtliche Eingriffsregelung (§§ 8-12 SächsNatSchG , §§ 13-18 BNatSchG Externer Link - Neues Fenster ) dient dem Erhalt sowie der Wiederherstellung der Funktionen des Naturhaushaltes und des Landschaftsbildes.
Bei nicht vermeidbaren Beeinträchtigungen von Natur und Landschaft ist der Verursacher im Rahmen der Zulassung des Eingriffs, z. B. bei geplanten Baumaßnahmen, Berg- oder Wasserbauvorhaben, wesentliche Umstellung von Flächennutzungen (z. B. Grünlandumbruch) oder Entfernung von landschaftsprägenden Elementen (z.B. Baumreihen, Alleen, Hecken o.ä.) verpflichtet, die nachteiligen Auswirkungen des Vorhabens durch Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege vorrangig auszugleichen (Ausgleichsmaßnahmen) oder in sonstiger Weise zu kompensieren (Ersatzmaßnahmen).
Zur Ermittlung des erforderlichen Maßnahmeumfanges (Eingriffs-Ausgleichs-Bilanzierung) ist in Sachsen nach Möglichkeit die "Handlungsempfehlung zur Bewertung und Bilanzierung von Eingriffen im Freistaat Sachsen" Externer Link - Neues Fenster des Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) zu nutzen.
Für zukünftig zu erwartende Eingriffe besteht die Möglichkeit, vorgezogene Kompensationsmaßnahmen durchzuführen und sie zur Aufnahme in ein Ökokonto anerkennen zu lassen. Flächen und Maßnahmen sind für das Ökokonto geeignet, wenn auf ihnen und durch sie die auf Wasser, Boden, Klima, Arten oder Biotope bezogenen Funktionen des Naturhaushaltes oder die Vielfalt, Eigenart oder Schönheit des Landschaftsbildes erheblich aufgewertet werden können. Näheres zum Anerkennungsverfahren regelt die "Sächsische Ökokonto-Verordnung" Externer Link - Neues Fenster vom 2. Juli 2008.

Ihre Ansprechpartner

Herr Robert Salzer
Telefon +49 (0)3581 - 663-3165
Fax +49 (0)3581 - 6636-3165

Herr Jens Neumann
Telefon +49 (0)3581 - 663-3157
Fax +49 (0)3581 - 6636-3157

Herr Torsten Stähr
Telefon +49 (0)3581 - 663-3156
Fax +49 (0)3581 - 6636-3156

Frau Kerstin Brandt
Telefon +49 (0)3581 - 663-3166
Fax +49 (0)3581 - 6636-3166

Pfeil rechts orangeSG Naturschutz
Hausanschrift
Landratsamt Görlitz
Bahnhofstraße 24
02826 Görlitz
 
Postanschrift
Landratsamt Görlitz
PF 30 01 52
02806 Görlitz

Wichtig: Bei Schrift-verkehr betreffendes Amt angeben!
 


Öffnungszeiten

Übersicht der Standorte und Verteilung der Ämter in den Häusern des Landratsamtes

 

#MeinZushauseLKGR
 

Facebook – folgen Sie uns ?!     Hier twittert das Onlineteam LKGR    In unserem YouTube - Kanal präsentieren wir Ihnen Aktuelles, Alltägliches und Glanzlichter aus unserem Landkreis Görlitz.     Bilder und Fotos aus dem östlichsten Landkreis D