Ehrenamtlicher Naturschutzdienst

WaldohreuleIm Dienst einer guten Sache

Naturschutzbeauftragte und -helfer verstehen sich als Anwälte der Natur; sie setzen sich für die Schwächsten der Schwachen ein: vor allem für bedrohte Pflanzen- und Tierarten und ihre Lebensräume (Biotope). Ihre Passion ist es, die Schönheit von Natur und Landschaft zu schützen und zu entwickeln, dabei die biologische Vielfalt zu sichern und die Heimatverbundenheit zu fördern.
 

Naturschutzchronik


Ein Auftrag mit langer Tradition

Der ehrenamtliche Naturschutzdienst hat eine lange Tradition. Die Staatliche Stelle für Naturdenkmalpflege in Preußen baute ab 1907 erstmals ein Netzwerk aus ehrenamtlichen Mitarbeitern auf. Später fand dieses Modell im Gesetz Einzug. Das neue Naturschutzrecht der DDR schrieb schon 1954 ehrenamtliche Naturschutzbeauftragte vor. Später wurde auch die Berufung von Naturschutzhelfern gesetzlich verankert. Heute sind im Landkreis Görlitz vier Kreisnaturschutzbeauftragte und 106 Naturschutzhelfer tätig. 

Chronik der Naturschutzarbeit I (Löb, Zi),
Chronik der Naturschutzarbeit II (Ny, Gr, Wsw)


FND-Schild

Im Auftrag des Staates

Ein besonderes Kennzeichen des ehrenamtlichen Naturschutzdienstes ist seine enge Verknüpfung mit dem staatlichen Naturschutz. Die Naturschutzbehörde beruft persönlich und fachlich geeignete Personen, die sie bei ihren Aufgaben unterstützen. Deswegen erhalten Naturschutzbeauftragte und -helfer auch besondere Befugnisse und einen Dienstausweis. Andere Institutionen, wie Polizei und Gemeinden, sind verpflichtet, diese ehrenamtlich bestellten Naturschützer zu unterstützen. 
 

Naturschutz konkret (c) Katrin Appolt, Görlitz

Vielfalt an Möglichkeiten

Es gibt kaum ein anderes Ehrenamt, bei dem die konkreten praktischen Möglichkeiten zur Mitwirkung so vielfältig und facettenreich sind wie im Naturschutz. Dazu gehören folgende Aufgabenkomplexe.
  • Beobachten und Dokumentieren des Vorkommens seltener Arten und der Naturausstattung vor allem in Schutzgebieten
  • Betreuung von Schutzgebieten (überwachen, für Recht und Ordnung sorgen)
  • Praktische Arbeit, z.B. bei Pflegeeinsätzen oder Neuanlage von Biotopen
  • Weitergabe des Wissens an Kinder- und Jugendliche
  • Öffentlichkeitsarbeit  
     

Gemeinschaft (c) Katrin Appolt, Görlitz

Eingebunden in eine Gemeinschaft

Wer als Naturschutzbeauftragter bzw. -helfer berufen wird, ist in diesem Aufgabenbereich nicht allein. Zum einen steht er im Kontakt mit der Naturschutzbehörde und wird durch einen Kreisnaturschutzbeauftragten angeleitet. Zum anderen ist er eingebunden in eine Gemeinschaft von Gleichgesinnten; Vieles wird gemeinsam unternommen, so zum Beispiel Arbeitseinsätze, Exkursionen und Fortbildungen.
 

Naturschutztagung

Immer auf dem neusten Wissensstand

Fortbildung wird im Naturschutz großgeschrieben. Davon zeugen die verschiedenen Angebote, zum Beispiel:
  • Angebote der Kreisnaturschutzbeauftragten für ihre Helfer (Vorträge, Exkursionen, Schulungen)
  • Angebote der Sächs. Landesstiftung für Natur und Umwelt (Schulungen, Informationsmaterial)
  • Jährliche Naturschutztagung des Landkreises Görlitz (Vorträge, Austausch, Exkursionen)
  • Publikation „Naturschutzarbeit in Sachsen" 

 


 

 

Weitere Informationen und AnsprechpartnerWer sich für den ehrenamtlichen Naturschutzdienst interessiert, findet weitere Informationen und kann sich an die unten stehenden Ansprechpartner wenden:

 

 

  1. Faltblatt "In der Freizeit Naturschutz-Engel werden!"
    Informationen rund um das Naturschutz-Ehrenamt, herausgegeben vom Sächs. Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft, herunterzuladen und kostenlos zu bestellen über: publikationen.sachsen.de
  2. Naturschutzarbeit in Sachsen
    Jährlich erscheinendes Heft über die ehrenamtliche Naturschutzarbeit in Sachsen, auch ältere Ausgaben noch erhältlich, kostenlos zu beziehen über: smul.sachsen.de
  3. Internetpräsentation des Freistaates Sachsens zum ehrenamtlichen Naturschutzdienst ehrenamt.sachsen.de
  4. Internetpräsentation der Sächsischen Landesstiiftung Natur und Umwelt
    Vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten und konkrete Projekte lanu.de/
  5. Kreisnaturschutzbeauftragte:

    Katrin Appolt, Tel. 035828 70414 (für den Altlandkreis Görlitz und Teile von Löbau)
    Ernst Gottschlich, Tel. 035892 3185 (für den Altlandkreis Niesky)
    Reinhard Göpfert, Tel. 03576 205527 (für den Altlandkreis Weißwasser)
    Andreas Jedzig, Tel. 035872 41396 (für den Altlandkreis Löbau)
    Kay Sbrzesny, Tel. 03583 796878 (für den Altlandkreis Zittau)

Aktuelle Übersicht der Naturschutzbeauftragten und -helfer im Landkreis Görlitz

Katrin Appolt aus Görlitz
(Kreisnaturschutzbeauftragte für die Altlandkreise Görlitz und Teile von Löbau)


Wilfried Bardelle aus Deutsch-Paulsdorf
Joachim Benitz aus Großdehsa
Sven Berndt aus Schöpstal
Georg Brendler aus Reichenbach
Sven Büchner aus Friedersdorf
Ulrich Edler aus Görlitz
Dr. Hans-Dieter Engelmann aus Görlitz
Michael Gräbner aus Görlitz
Frank Hentschel aus Görlitz
Frank- Michael Hohlstein aus Görlitz
Martina Hohlstein aus Görlitz
Johannes Johne aus Sohland a. R.
Bernd-Reinhard Kretschmar aus Kunnerwitz
Uwe Nieschkewitz aus Löbau (Anwärter)
Bodo Plesky aus Görlitz
Siegmar Plesky aus Holtendorf
Heinrich Schleicher aus Jauernik-Buschbach 
Katrin Schönlebe aus Löbau 
Gisela Schubert aus Löbau
Dr. Egon Storch aus Löbau
Gotthard Tyrol aus Kleindehsa
Joachim Weigel aus Reichenbach
Lothar Wuttke aus Bernstadt
Thomas Zuche aus Görlitz
Lutz Zwiebel aus Friedersdorf
 Ernst- Hartmann Gottschlich aus Horka (Kreisnaturschutzbeauftragter für den Altlandkreis Niesky)

  Egbert Bader aus Kreba-Neudorf
  Horst Bieberstein aus Niesky
  Klaus Bieberstein aus Niesky
  Günter Dieckmann aus Kodersdorf
  Jana Endel aus Weigersdorf
  Gerhard Fritsche aus Uhyst
  Joachim Funke aus Uhyst
  Torsten Heiser aus Hähnichen
  Klaus Hemmerling aus Niesky
  Hete Henker aus Sproitz
  Gisbert Hiller aus Bautzen
  Jörg Kasper aus Boxberg Klitten
  Lothar Kieschnick aus Klitten
  Werner Klauke aus Dauban
  Steffen Koschkar aus Biehain
  Rudolf Koschkar aus Biehain
  Klaus Kretschmar aus Niesky
  Hans Mannack aus Waldhufen
  Franz Menzel aus Niesky
  Heidi Pohlan aus Spree
  Thomas Proft aus Niesky
  Ekkehard Salewski aus Kodersdorf
  Reiner Schmidt aus Rothenburg
  Horst Schulze aus Dunkelhäuser
  Waltraud Schulze aus Dunkelhäuser
  Jens Teich aus Seen
  Gertraude Trensch aus Spree
  Ruthardt Weißenborn aus Niesky
  Friedhelm Willamowski aus Trebus
 
Reinhard Göpfert aus Weißwasser
(Kreisnaturschutzbeauftragter für den Altlandkreis Weißwasser)


Norbert Allberger aus Bad Muskau
Christine Brozio aus Rietschen
Dr. Fritz Brozio aus Rietschen
Bernd Christoph aus Weißwasser
Jörg Gebert aus Schleife-Rohne
Andreas Haase aus Reichwalde
Wanda Kramer aus Niesky
Wolf-Harald Liebig aus Bad Muskau
Frank Meyer aus Weißwasser
Fritz Nowusch aus Trebendorf
Dieter Pannach aus Boxberg
Carsten Proft aus Weißwasser
Hannelore Ruschke aus Weißkeißel
Christian Schulze aus Weißwasser
Dr. Manfred Schüßler aus Weißwasser
Michael Striese aus Daubitz
Markus Vacek aus Weißwasser
Gisela Witschas aus Boxberg
 
 Andreas Jedzig aus Friedersdorf (Kreisnaturschutzbeauftragter für den Altlandkreis Löbau)

  Linda Augustin aus Ruppersdorf
  Matthias Clemens aus Herrnhut
  Katharina Engel aus Oppach
  Friedhard Förster aus Oppach
  Heinz Förster aus Ebersbach
  Lutz Günther aus Obercunnersdorf
  Uwe Hornig aus Oppach
  Mike Krüger aus Friedersdorf
  Regina Neitsch aus Niedercunnersdorf
  Volker Neumann aus Niedercunnersdorf
  Rene Schieback aus Drehsa
  Martin Spenke aus Niedercunnersdorf
  Dietmar Spittler aus Olbersdorf
  Rainer Störr aus Ebersbach
  Sven Wauer aus Ebersbach

Kay Sbrzesny aus Zittau
(Kreisnaturschutzbeauftragter für den Altlandkreis Zittau)


Siegmar Höntsch aus Mittelherwigsdorf
Frieder Buchmann aus Oderwitz
Matthias Fischer aus Großhennersdorf
Günter Geyer aus Olbersdorf
Frank Großpietsch aus Seifhennersdorf
Wolfgang Günter aus Berthelsdorf
Hennig Haase aus Zittau
Andreas Heiland aus Olbersdorf
Matthias Hentschel aus Oybin
Wolfgang Hoffmann aus Zittau
Gerold Kühnel aus Seifhennersdorf
Manfred Lorenz aus Jonsdorf
Peter Nixdorf aus Hirschfelde
Andy Paul aus Olbersdorf
Julia Schröder aus Görlitz (Anwärterin)
Annett Schurig aus Zittau
Andreas Strohbach aus Hirschfelde
Mario Vojtech aus Großschönau

 

 


Zum Download: Vordrucke für Naturschutzhelfer

Anlage zum Dienstreiseauftrag
Erfassungstabelle Beschilderung (xls)
Erfassungstabelle Artbeobachtungen
Sachbericht Schutzgebietsbetreuung



 

Ihre Ansprechpartner


Vertretung:

Herr Hummitzsch, Gerd
Telefon +49 (0)3581 - 663-3158
Fax +49 (0)3581 - 6636-3158


Pfeil rechts orangeSG Naturschutz


Veranstaltungen

Jahresterminplan


Zum Download:
Vordrucke für Naturschutzhelfer

Anlage zum
Dienstreiseauftrag


Erfassungstabelle Beschilderung (xls)

Erfassungstabelle
Artbeobachtungen


Sachbericht
Schutzgebietsbetreuung

 

 

 

Hausanschrift
Landratsamt Görlitz
Bahnhofstraße 24
02826 Görlitz
 
Postanschrift
Landratsamt Görlitz
PF 30 01 52
02806 Görlitz

Wichtig: Bei Schrift-verkehr betreffendes Amt angeben!
 


Öffnungszeiten

Übersicht der Standorte und Verteilung der Ämter in den Häusern des Landratsamtes

 

#MeinZushauseLKGR
 

Facebook – folgen Sie uns ?!     Hier twittert das Onlineteam LKGR    In unserem YouTube - Kanal präsentieren wir Ihnen Aktuelles, Alltägliches und Glanzlichter aus unserem Landkreis Görlitz.     Bilder und Fotos aus dem östlichsten Landkreis D