Demokratie fördern - Vielfalt gestalten - Extremismus vorbeugen

Jugendbeteiligung mit der Partnerschaft für Demokratie

Banner Jugendbeteiligung HP


 

HINWEIS:

Die Antragsstellung erfolgt vorbehaltlich des derzeit noch ausstehenden Änderungsbescheides über die Förderung der lokalen Partnerschaft für Demokratie des Landkreises Görlitz.



Ab sofort können Projekte für den Förderzeitraum 01.07.2021 bis 31.12.2021, deren Durchführungsorte innerhalb des Landkreises Görlitz – ohne die Städte Görlitz und Zittau – bestimmt sind, beantragt werden.

Fördergegenstand

  • Projektidee-, -gestaltung und -durchführung erfolgt hauptsächlich durch und mithilfe junger Menschen im Alter zwischen 14 und 27 Jahre,
  • die Projektarbeit wird unterstützend durch einen Träger begleitet
  • der Projektstandort liegt im Landkreis Görlitz (ohne Stadt Görlitz/ Stadt Zittau) und
  • ist für die Allgemeinheit zugänglich,
  • das Projekt endet zum 31.12.2021



Fördergrundsätze

Sach- und Personalausgaben, die aus Fördermitteln je Projekt insgesamt mit bis zu 2.000,00 € bezuschusst werden können.



Antragsstellung
 

Die Antragsstellung zur Förderung im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Görlitz erfolgt für Projekte der Jugendbeteiligung in vereinfachter Form. Der Antrag auf Zuwendung ist dem Jugendamt unterschrieben im Original vorzulegen. Den Antrag auf Förderung finden Sie hier.


Folgende Unterlagen sind einzureichen:

  • vollständig ausgefüllter und unterschriebener Antrag inkl. Kosten- und Finanzierungsplan (im Original)

  • aktuelle Bescheinigung des zuständigen Finanzamtes über die Anerkennung der Gemeinnützigkeit

     

Für eine obligatorische Antragsberatung wenden Sie sich bitte direkt an Herrn René Seidel (Koordinierungs- & Fachstelle). Bitte beachten Sie, dass nur Anträge berücksichtigt werden, die vorab eine vollumfängliche Antragsberatung wahrgenommen haben.
 

Die Mittel werden per Zuwendungsbescheid weitergeleitet. Die Ausschreibung steht unter dem Vorbehalt der Bereitstellung der tatsächlichen Verfügbarkeit von Haushaltsmitteln. Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht und kann mit der Antragsstellung nicht abgeleitet werden.

 

Wir freuen uns auf interessante Projektvorschläge und stehen Ihnen bei Fragen zur Verfügung.



Aufruf zum Einreichen von Projektvorschlägen

2021

Hände Banner Logo


Die Antragsfrist ist verstrichen. Leider können wir keine weiteren Anträge auf Förderung aus dem Aktions- & Initiativfonds mehr annehmen.

Wir bitten um Verständnis.

 

Aufgabe der Partnerschaft für Demokratie ist es, im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" jeglicher Form von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit aktiv gegenzusteuern. Hierbei werden Projekte unterstützt, die zur Förderung von Demokratie und Vielfalt beitragen und sich dabei gegen Gewalt und Extremismus richten.



Ab sofort können Projekte aus dem Initiativ- und Aktionsfonds für den Zeitraum 01.03.2021 bis 31.12.2021, deren Durchführungsorte innerhalb des Landkreises Görlitz (ohne Stadt Görlitz/Zittau) bestimmt sind, beantragt werden.




Fördergegenstand

  • das Projekt orientiert sich an den in der Zielpyramide erarbeiteten Mittler- und Handlungszielen,
  • die Projektdurchführung erfolgt im Landkreis Görlitz (ohne Stadt Görlitz/ Zittau),
  • das Projekt ist für die Allgemeinheit zugänglich,
  • das Projekt gilt spätestens mit Ablauf des 31.12.2021 als abgeschlossen und beendet.



Fördergrundsätze

Sach- und Personalausgaben, die aus Bundes-, Landes- und Landkreismitteln je Projekt insgesamt mit bis zu 10.000,00 € bezuschusst werden können.



Prioritätensetzung 2021

Der Begleitausschuss hat eine Priorisierung für Projekte ausgesprochen, die sich inhaltlich an den folgenden Schwerpunkten der Zielpyramide orientieren:

  • Projekte vermitteln die Anerkennung und Normalität vielfältiger Orientierungen und Identitäten. Es werden Angebote geschaffen, die die Gleichstellung aller Geschlechter fördern (Mz1/ Hz3).
  • Projekte regen einen Austausch über Heimat und Identität an. Teilnehmende werden sensibilisiert gegenüber Formen von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, pauschalisierenden Abwertungstendenzen und/oder im Umgang mit Verschwörungsideologien (Mz2/ Hz2).
  • Einwohner*innen des Landkreises sind in der Lage, sich ausgrenzender Rhetorik extremistischer Akteur*innen entgegenzusetzen (Mz2/Hz3).



Das bedeutet, dass Projektanträge mit den priorisierten Zielsetzungen bei gleicher Bewertung durch die Mitglieder des Begleitausschusses bevorzugt behandelt werden.



Antragsstellung

Für eine obligatorische Antragsberatung wenden Sie sich bitte direkt an das Landratsamt Görlitz - Frau Wilde. Bitte beachten Sie, dass nur Anträge berücksichtigt werden, die vorab eine abschließende Antragsberatung wahrgenommen haben.
 

Folgende Unterlagen sind fristgerecht im Original einzureichen:

  • vollständig ausgefüllter und unterschriebener Antrag inkl. Kosten- und Finanzierungsplan

  • aktuelle Bescheinigung des zuständigen Finanzamtes über die Anerkennung der Gemeinnützigkeit
     

Der Antrag auf Förderung ist dem Jugendamt unterschrieben im Original bis zum 31.01.2021 vorzulegen. Anträge, die nach dieser Frist eingehen, werden im Rahmen des Verfahrens nicht mehr berücksichtigt.

Prüfung der Anträge:

Die formale Prüfung der eingereichten Anträge erfolgt durch die Verwaltung des Jugendamtes. Nur Unterlagen, die die Vorgaben dieses Aufrufes erfüllen, gehen in das weitere Verfahren über. Nach der formellen Prüfung erfolgt eine inhaltlich fachliche Bewertung durch die Mitglieder des Begleitausschusses.
 

Die Mittel werden per Zuwendungsbescheid weitergeleitet. Die Ausschreibung steht unter dem Vorbehalt der Bereitstellung der tatsächlich Verfügbarkeit von Haushaltsmitteln. Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht und kann mit der Antragsstellung nicht abgeleitet werden.

HINWEIS:

Grundsätzlich nicht zuwendungsfähig sind Maßnahmen, die nach Inhalt, Methodik und Struktur überwiegend schulunterrichtlichen Zwecken, dem Hochschulstudium, der Berufsausbildung außerhalb der Jugendsozialarbeit, dem Breiten- und Leistungssport, der religiösen oder weltanschaulichen Erziehung, der parteiinternen oder gewerkschaftsinternen Schulung, der Erholung oder der Touristik dienen, Maßnahmen und Projekte mit agitatorischen Zielen, Maßnahmen, die im Rahmen institutioneller Förderungen des Bundes gefördert werden sowie Maßnahmen des internationalen Jugend- und Fachkräfteaustausches, wenn sie zu den Aufgabenbereichen von binationalen Jugendwerken gehören und der Art nach von diesen gefördert werden können sowie Maßnahmen, die zu den originären Aufgaben des Kinder- und Jugendplanes des Bundes gehören und ebenfalls der Art nach von diesem gefördert werden können. Darüber hinaus werden keine Maßnahmen gefördert, die ihrem Charakter nach durch das Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) und/oder durch länderspezifische Regelungen abgedeckt werden. Alle beabsichtigten Maßnahmen müssen partizipativ angelegt sein und einem begründeten Bedarf entsprechen.

Ansprechpartnerin interne Koordinierung:

Frau Wilde (Sachbearbeiterin)
Telefon 03581 663-2875
Berliner Straße 24, GR
Landratsamt Görlitz
Jugendamt
Partnerschaft für Demokratie
Bahnhofstr. 24
02826 Görlitz

Logo-PFD-Goerlitz-Land-2021-farbig-web


Externer Koordinator

LÖBAULEBT e.V. 
Partnerschaft für Demokratie

René Seidel
Bahnhofstr. 26
02708 Löbau

Mobil 0157-757 34642
Email Nachricht senden

Logo LÖBAULEBT

 



Dokumente:


Förderrichtlinie "Demokratie leben!"

Grundsätze der Förderung "Demkratie leben!"

ANBest-P

Hausanschrift
Landratsamt Görlitz
Bahnhofstraße 24
02826 Görlitz

Postanschrift
Landratsamt Görlitz
PF 30 01 52
02806 Görlitz

Wichtig: Bei Schriftverkehr betreffendes Amt angeben!


Öffnungszeiten

Übersicht der Standorte und Verteilung der Ämter in den Häusern des Landratsamtes


#MeinZushauseLKGR

Facebook – folgen Sie uns ?!    Hier twittert das Onlineteam LKGR    In unserem YouTube - Kanal präsentieren wir Ihnen Aktuelles, Alltägliches und Glanzlichter aus unserem Landkreis Görlitz.    Bilder und Fotos aus dem östlichsten Landkreis D