Coronavirus – aktuelle Lage

Aktuelle Zahlen des Landkreises im Überblick - Stand 08.03.2021, 0 Uhr

Aktuell 

Veränderung zum Vortag

7-Tage-Inzidenz (Landkreis)84,68+ 2,38
Coronafälle (gesamt)15.084+ 7
davon Fälle mit britischer Variante B.1.1.7 (gesamt)430
Positiv PCR-getestete Personen in Quarantäne228- 20
  Personen in stationärer Behandlung59+ 6
Todesfälle959+ 3*

* Die Todesfälle beziehen sich auf Nachmeldungen für den Zeitraum vom 22. bis 28. Februar 2021.

zur Übersicht der aktuellen Zahlen in den Kommunen (Gemeindetabelle) 


Aktuell wurden im Landkreis Görlitz sieben neue Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 gegenüber dem Vortag ermittelt. Bei den positiv getesteten Personen handelt es sich um sieben Erwachsene.

Die durch den Landkreis ermittelte 7-Tage-Inzidenz beträgt 84,68 je 100.000 Einwohner. Unterschiede zu den RKI-Zahlen ergeben sich aus den unterschiedlichen Zeitpunkten der Auswertung.

59 Menschen werden aktuell stationär in den Kliniken des Landkreises Görlitz behandelt, fünf davon benötigen eine intensivmedizinische Betreuung.

Seit Beginn der Pandemie im März 2020 haben sich im Landkreis Görlitz nachweislich 15.084 Menschen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert. Derzeit befinden sich 228 Personen mit positivem PCR-Test in häuslicher Quarantäne.

Für den Zeitraum vom 22. bis 28. Februar 2021 wurden drei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verzeichnet. Es handelt sich dabei um eine Frau und zwei Männer im Alter von 60 bis 95 Jahren. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der  mit oder an Corona Verstorbenen im Landkreis Görlitz auf 959.



7-Tage-Inzidenz nach dem Berechnungsverfahren des Robert-Koch-Instituts (RKI)

Tag 7

Tag 6

Tag 5

Tag 4

Tag 3

Tag 2

Tag 1

02.03.03.03.04.03.05.03.06.03.07.03.08.03.
52,254,663,367,367,761,366,9Inzidenzwert

*bezogen auf Neuinfektionen je 100.000 Einwohner nach Meldung des RKI, Stand: 08.03.2021, RKI-Dashboard


Hinweis zur RKI-Inzidenz
Maßgebend für die Entscheidung zu weiteren Lockerungen bzw. Einschränkungen durch den Landkreis sind laut Sächsischer Corona-Schutz-Verordnung die veröffentlichten Daten des tagesaktuellen Lageberichts des Robert Koch-Instituts (RKI). Aus diesem Grund wird neben der durch den Landkreis selbst ermittelten Zahl, die Sieben-Tage-Inzidenz des RKIs mit bekannt gegeben.


Kunden-Testpflicht in Betrieben für körpernahe Dienstleistungen
Der Landkreis Görlitz weist aus gegebenem Anlass daraufhin, dass gemäß § 5 Abs. 4b der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung für die Inanspruchnahme der körpernahen Dienstleistungen ein tagesaktueller negativer COVID-19-Schnell- oder -Selbsttest der Kunden notwendig ist. Ausgenommen von dieser Testpflicht sind lediglich medizinisch notwendige körpernahe Dienstleistungen, Friseurbetriebe und Fußpflegen. Für alle anderen kosmetischen Behandlungen, einschließlich der Modellage in Nagelstudios, ist das Vorliegen eines tagesaktuellen negativen Tests der Kunden notwendig. Ein Test ist allerdings nur dann nicht erforderlich, wenn noch keine Behandlung erfolgen soll (beispielsweise bei Terminvereinbarungen).


Neue Allgemeinverfügung für den Landkreis Görlitz gilt ab 8. März
Mit dem Inkrafttreten der neuen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung (SächsCoronaSchVO) vom 5. März 2021 regelt eine neue Allgemeinverfügung für den Landkreis Görlitz die Maßnahmen nach § 8 Abs. 1 SächsCoronaSchVO bei Unterschreitung des Sieben-Tage-Inzidenzwertes von 100:

  • die Öffnungen von geschlossenen Einrichtungen des Einzel- und Großhandels und Ladengeschäfte (Click & Meet) mit Kundenverkehr für höchstens eine Kundin oder einen Kunden pro angefangene 40 Quadratmeter Verkaufsfläche nach vorheriger Terminbuchung für einen fest begrenzten Zeitraum mit Dokumentation für die Kontaktnachverfolgung
     
  • die Öffnung von körpernahen Dienstleistungen wie Kosmetik- und Tattoostudios mit wöchentlicher Testung des Personals, Kunden müssen einen tagesaktuellen negativen Covid-19-Schnell- oder Selbsttest vorlegen, 
     
  • den Individualsport alleine oder zu zweit und in Gruppen von bis zu 20 Kindern unter 15 Jahren im Außenbereich, auch auf Außensportanlagen, ab dem 15. März 2021 die Öffnung von botanischen und zoologischen Gärten, Tierparks mit vorheriger Terminbuchung mit Dokumentation für die Kontaktnachverfolgung sowie
     
  • ab dem 15. März 2021 die Öffnung von Museen, Galerien und Gedenkstätten mit vorheriger Terminbuchung mit Dokumentation für die Kontaktnachverfolgung. 


Sie tritt ebenfalls ab Montag, 8. März 2021, 0 Uhr in Kraft.

Die vollständige Allgemeinverfügung des Landkreises Görlitz vom 7. März 2021.


Hinweis zur Rückfallregelung

Bei Überschreitung des Sieben-Tage-Inzidenzwertes von 100 Neuinfektionen an drei aufeinanderfolgenden Tagen im Landkreis, muss der Landkreis die vorgenannten Lockerungen ab dem zweiten darauffolgenden Werktag aufheben. Zeitgleich treten dann wieder Ausgangsbeschränkungen (Verlassen der Unterkunft nur mit triftigem Grund) und ein Alkoholverbot in der Öffentlichkeit an den vom Landkreis festzulegenden Orten in Kraft. Zudem gelten dann erneut die Kontaktbeschränkungen von einem Haushalt und maximal einer weiteren Person. Kinder unter 15 Jahre bleiben unberücksichtigt. Der Landkreis kann abhängig von der regionalen Infektionslage zudem verschärfende Maßnahmen ergreifen.


Sächsische Corona-Schutz-Verordnung ab dem 8. März
Im Freistaat Sachsen gilt ab Montag, 8. März 2021 eine neue Corona-Schutz-Verordnung. Die bislang geltenden Corona-Maßnahmen werden damit im Wesentlichen fortgeführt. Es werden aber auch weitere Lockerungen möglich:

Lockerung der Kontaktbeschränkungen: Ein Hausstand darf sich in der Öffentlichkeit sowie in privat genutzten Räumen und Grundstücken mit Angehörigen eines weiteren Hausstandes treffen. Insgesamt sind maximal fünf Personen erlaubt. Kinder unter 15 Jahren werden nicht mitgezählt. 

Die bislang geltenden Ausgangsbeschränkungen und die damit verbundene Auflage, die Unterkunft nur mit triftigem Grund verlassen zu dürfen, werden grundsätzlich aufgehoben. Dies gilt auch für das Alkoholverbot. Die nächtliche Ausgangssperre fällt ersatzlos weg

Buchläden, Baumschulen, Gartenmärkte, Baumärkte und Blumengeschäfte gelten künftig als Geschäfte und Märkte des täglichen Bedarfs sowie der Grundversorgung und dürfen ab 8. März öffnen.

Weitere Lockerungen sind zukünftig abhängig von der Inzidenz im Freistaat, der Inzidenz im Landkreis und der Bettenbelegung durch COVID-19-Erkrankte in den Krankenhäusern.

https://www.coronavirus.sachsen.de/amtliche-bekanntmachungen.html#a-9564 zu finden.


Infektionsgeschehen in Schulen und Kitas:
Gegenwärtig (Stand: 5. März 2021) gibt es im Landkreis Görlitz in neun Schulen und acht Kindertageseinrichtungen bzw. Horten Coronavirus-Infektionen zu verzeichnen. Es handelt sich hierbei um Einrichtungen in Görlitz, Olbersdorf, Ebersbach-Neugersdorf, Großschönau, Herrnhut, Löbau, Olbersdorf, Zittau, Kodersdorf, Weißwasser und Gablenz. Von den Infektionen betroffen sind aktuell 25 Schüler bzw. Kita-Kinder sowie 15 Lehrer, Erzieher und sonstiges Personal. Im Zusammenhang mit dem Infektionsgeschehen in den Gemeinschaftseinrichtungen befinden sich derzeit 251 Kontaktpersonen der Kategorie 1 in Quarantäne.


Sachsen eröffnet Impfmöglichkeit für Angehörige der nächsten Priorisierungsstufe:
Der Freistaat Sachsen erweitert den Kreis der für den Erhalt einer Coronaschutzimpfung berechtigten Personen. Seit 25. Februar 2021 werden Impftermine erstmals auch für diejenigen Personen der zweithöchsten Priorisierungsstufe angeboten, die 18 bis 64 Jahre alt sind (gemäß Empfehlung der Ständigen Impfkommission für den Impfstoff AstraZeneca). Dazu zählen nach einer Änderung der Impfverordnung des Bundes auch Personen, die in Kitas, Kindertagespflege, Grund- und Förderschulen tätig sind. Verimpft wird der Impfstoff AstraZeneca.

Die Termine können online unter sachsen.impfterminvergabe.de oder telefonisch unter 0800 0899089 gebucht werden.
 

Stand der Impfungen im Landkreis Görlitz
Seit Beginn der Corona-Schutzimpfung am 27. Dezember 2020 wurden, nach Angaben des Sächsischen Sozialministeriums (Stand: 3. März), im Landkreis Görlitz bislang 14.139 Erstimpfungen und 5.259 Zweitimpfungen durchgeführt. Die Daten enthalten nicht die Impfungen in den Krankenhäusern.

https://www.coronavirus.sachsen.de/coronaschutzimpfung.html



Tätigkeitsbescheinigung zur Einreise aus Tschechien:
Seit 17. Februar 2021 gelten weitere Ausnahmen für Grenzpendler aus Tschechien. Die neue Quarantäne-Verordnung des Freistaates ist auf der Internetseite des Sozialministeriums unter zu finden.

Mit der Einstufung eines Landes zum Virusvarianten-Gebiet gemäß Corona-Einreiseverordnung des Bundes müssen alle Personen bei Einreise einen negativen Corona-Test mitführen, der höchstens 48 Stunden vor der Einreise vorgenommen wurde. Zudem gilt die Pflicht, sich unverzüglich für 14 Tage in häusliche Quarantäne zu begeben. 

Ausnahmen von der Pflicht zur 14-tägigen häuslichen Quarantäne gelten bei Einreisenden aus einem Virusvarianten-Gebiet in Sachsen künftig für nachfolgend genannte Personengruppen:
 

  1. Beschäftigte in Einrichtungen des Gesundheits- und Pflegewesens,
  2. in Betrieben der Nutztierhaltung,
  3. Polizeivollzugsbeamte, die aus dem Einsatz und einsatzgleichen Verpflichtungen aus dem Ausland zurückkehren,
     
  4. Beschäftigte in der Wasser- und Energieversorgung, Abwasserentsorgung und Abfallwirtschaft, im Transport- und Verkehrswesen, im Apothekenwesen, in der Pharmawirtschaft, im Bestattungswesen, in der Ernährungswirtschaft sowie in der Informationstechnik, im Telekommunikationswesen und in Laboren medizinischer Einrichtungen, deren Tätigkeit für die Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit des Betriebs unverzichtbar ist


Die in Nr. 4 genannten Beschäftigten dieser Branchen müssen – zusätzlich zum täglich aktuellen Testnachweis - eine amtliche Bescheinigung des Landratsamtes als weiteren Nachweis mitführen. Das ausgefüllte Formular ist anschließend per E-Mail an berufspendler@kreis-gr.de zu senden. Es wird dann durch das Landratsamt bei Vorliegen der Voraussetzungen bestätigt und zurückgesandt, und ist nachher bei sich zu führen. 





Meldepflicht bei Schnelltests
Im Zusammenhang mit der Nutzung von Schnelltests weist das Gesundheitsamt auf die Verfahrensweise bei einem positiven Testergebnis hin. Dieses muss durch die testende Stelle dem Gesundheitsamt des Landkreises Görlitz gemeldet werden. Hierfür steht auf der Internetseite des Landkreises ein entsprechendes Formular zur Verfügung: www.meldebogen-schnelltest.landkreis.gr

Für Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Görlitz gelten die Regelungen zur Absonderung.
http://coronaabsonderung.landkreis.gr/



Dauer der Befundübermittlung
Das Gesundheitsamt weist daraufhin, dass sich die Fristen der Befundübermittlung in manchen Fällen über die 72 Stunden hinaus verzögern können. Um die positiven Befunde schneller vorliegen zu haben, wird empfohlen, sich die Corona-Warn-App des Bundesgesundheitsministeriums herunterzuladen. Sie ist kostenlos im App Store und bei Google Play erhältlich.

Für Fragen erreichen Sie das Bürgertelefon des Gesundheitsamtes  Mo - Fr von 8 bis 16 Uhr und am Wochenende von 8 bis 13 Uhr unter:

03581 663-5656

anfragen-corona@kreis-gr.de


Einreisende aus Risikogebieten

www.einreiseanmeldung.de


aktuelle News

Allgemeinverfügung ab 8. März 

Corona-Schutz-Verordnung

Coronaschutzimpfung - FAQ

Verfahrensweise Schnelltests

Grenzpendler und Reiserückkehrer

Regelungen zur Absonderung

Hygienekonzepte


 

Informationen in Leichter Sprache und in Gebärdensprache
www.inklusion.sachsen.de

Wichtige Telefonnummern:



Corona-App des Bundes
Sie ist kostenlos im App Store und bei Google Play zum Download erhältlich. 
 



Bestellung von Mund-Nasen-Masken
http://masken.landkreis.gr


FAQ - Antworten auf häufig gestellte Fragen zu SARS-CoV-2

www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste
 


Weitere Infos unter:

www.rki.de/ncov

www.coronavirus.sachsen.de

www.kvs-sachsen.de/aktuelle-info-zu-coronavirus/

www.infektionsschutz.de

Lokale Infos der einzelnen Kommunen im Landkreis Görlitz

 


Wichtige Formulare:

Bescheinigung zur Befreiung Quarantänepflicht 

Verhaltensregeln Quarantäne

Umgang mit Erkältungssymptomen
bei Kindern

Formular Notbetreuung


Sozialdienstleister-Einsatzgesetz (SodEG)

SodEG Antrag Gesundheitsamt

SodEG Antrag Jugendamt

SodEG Antrag Sozialamt

SodEG Anlage 1 zum Antrag

SodEG Antrag Jobcenter


Warn-App BIWAPP

BIWAPP_Logo

BIWAPP-App im App Store downloaden 

BIWAPP-App im Google Play Store downloaden 

BIWAPP als APK Download 
Hausanschrift
Landratsamt Görlitz
Bahnhofstraße 24
02826 Görlitz
 
Postanschrift
Landratsamt Görlitz
PF 30 01 52
02806 Görlitz

Wichtig: Bei Schrift-verkehr betreffendes Amt angeben!
 


Öffnungszeiten

Übersicht der Standorte und Verteilung der Ämter in den Häusern des Landratsamtes

 

#MeinZushauseLKGR
 

Facebook – folgen Sie uns ?!    Hier twittert das Onlineteam LKGR    In unserem YouTube - Kanal präsentieren wir Ihnen Aktuelles, Alltägliches und Glanzlichter aus unserem Landkreis Görlitz.    Bilder und Fotos aus dem östlichsten Landkreis D