Kriminalpräventiver Rat

Die Bildung eines „Kriminalpräventiven Rates“ hat der Kreistag am 7. Oktober 2009 beschlossen. Für eine erfolgreiche Präventionsarbeit ist das Zusammenwirken von Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen, Entscheidungsträgern im kommunalen Bereich, von Polizei und Institutionen im Sinne eines umfassenden Sicherheitskonzeptes mit gesamtgesellschaftlichem Ansatz wesentliche Voraussetzung. Der kriminalpräventive Rat hat das Ziel, in diesem Sinne Institutionen und Personen zu vernetzen.

Vorsitzender ist der Landrat bzw. der Vertreter im Amt.

Mitglieder:       - jeweils ein/e Vertreter/in jeder Kreistagsfraktion
                        - ein/e Vertreter/in der Polizeidirektion
                        - ein/e Vertreter/in des Kreisverbandes des Sächsischen Städte-
                                                            und Gemeindetages
                        - ein/e Vertreter/in des Dezernates II
                        - ein/e Vertreter/in des Dezernates IV
                        - ein/e Vertreter/in der Träger der freien Jugendhilfe
                        - ein/e Vertreter/in der Kirchen
                        - ein/e Vertreter/in des Regionalschulamtes

Haben Sie Anregungen, Wünsche, Meinungen oder benötigen Sie Auskünfte, wenden Sie sich bitte an das Landratsamt, Dezernat II