UNB - Biotoptyp - Hohlwege

Unter Hohlwege werden in der freien Landschaft Wege verstanden, die sich durch die nutzungsbedingt verstärkte Erosion in das Gelände eingeschnitten haben. Die Erosion wird durch häufige Nutzung in Form von befahren oder Viehtrieb gefördert bzw. verstärkt.

Zu dem Biotoptyp der Hohlwege werden auch die Steilböschung und ein ungenutzter Streifen entlang der Böschungsoberkante gerechnet. Die typische Vegetation an Hohlwegen bilden insbesondere Hecken, Gebüsche trockenwarmer Standorte, Gehölze, Staudensäume, Mager- und Halbtrockenrasen sowie magere Frischwiesen.

Der Biotoptyp umfasst die Hohlwege, welche mindestens 1 m tief eingeschnitten sind und deren Böschungsneigung an der steilsten Stelle nicht weniger als 45° beträgt.

Die stärksten Gefährdungen für Hohlwege ergeben sich aus Aufschüttungen und Ausbau. Werden Hohlwege längere Zeit nicht mehr genutzt, setzt allmählich deren Wiederbewaldung und Abflachung ein.

Ihre Ansprechpartner

für den nördlichen Teil:

Frau Cornelia Thomsch
Telefon +49 (0)3581 - 663-3164
Fax +49 (0)3581 - 6636-3164


für den südlichen Teil:

Pfeil rechts orange SG Naturschutz
Hausanschrift
Landratsamt Görlitz
Bahnhofstraße 24
02826 Görlitz
 
Postanschrift
Landratsamt Görlitz
PF 30 01 52
02806 Görlitz

Wichtig: Bei Schrift-verkehr betreffendes Amt angeben!
 


Öffnungszeiten

Übersicht der Standorte und Verteilung der Ämter in den Häusern des Landratsamtes

 

#MeinZushauseLKGR
 

Facebook – folgen Sie uns ?!    Hier twittert das Onlineteam LKGR    In unserem YouTube - Kanal präsentieren wir Ihnen Aktuelles, Alltägliches und Glanzlichter aus unserem Landkreis Görlitz.    Bilder und Fotos aus dem östlichsten Landkreis D