Arbeits- und Bildungsmesse "Perspektive Oberlausitz" in Löbau

Unter dem Motto „Perspektive Oberlausitz!“ organisieren die Jobcenter der Landkreise Görlitz und Bautzen am Mittwoch, 28. November von 10 bis 14 Uhr in der Messehalle Löbau eine gemeinsame Arbeits- und Bildungsmesse für die Bereiche Handwerk, verarbeitendes Gewerbe und Dienstleistungen.

Die Messe bietet Arbeitgeber/innen und potentiellen Arbeitnehmer/innen die Möglichkeit, miteinander über individuelle und konkrete Qualifizierungsmaßnahmen zu sprechen, mit dem Ziel, vakante Arbeitsstellen ab 2019 passgenau zu besetzen. Zwei interessante Vortragsthemen zum Azubimarketing bzw. zur Beschäftigung ausländischer Fachkräfte runden die Veranstaltung für alle teilnehmenden Unternehmen ab. Alle interessierten Arbeitnehmer/innen sind herzlich zur Bildungsmesse eingeladen. Die Teilnahme ist kostenfrei.
 

Logo Jobcenter Görlitz


Arbeitsmarktsituation im Landkreis Görlitz:

Die Bundesregierung rechnet im Jahr 2019 mit einem Anstieg des Bruttoinlandsprodukts von 1,8 Prozent. Die Zahl der Beschäftigten wird auf über 45 Millionen wachsen. Die Arbeitslosigkeit sinkt demzufolge auf ein weiteres Rekordtief. Von diesem Trend profitiert auch der Arbeitsmarkt im Landkreis Görlitz: Unternehmen investieren weiter in neue Maschinen und Anlagen und die Bauwirtschaft profitiert noch stärker von steigenden Investitionen.

Trotzdem mischt sich zunehmend Sorge unter die freudigen Arbeitsmarktentwicklungen. Denn die Fachkräfteproblematik spitzt sich, auch aufgrund der vorherrschenden Altersstruktur im Landkreis, weiter zu. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit werden 16,7 Prozent der Beschäftigten bis zum Jahr 2025 aus dem Berufsleben altersbedingt ausscheiden. Das betrifft circa 14 000 Beschäftigte im Landkreis Görlitz. Laut aktuellem Konjunkturbericht der Industrie- und Handelskammer (IHK) Dresden stellt für 66 Prozent der Fachkräftemangel das Hauptrisiko der Geschäftstätigkeit dar.

Diese Entwicklungen spiegeln auch die Ergebnisse der landkreisweiten Unternehmensbefragung wider, die zu Beginn des Jahres – unter Federführung des Jobcenters des Landkreises Görlitz – durchgeführt wurde. Von den 764 teilnehmenden Unternehmen gaben 51 Prozent zusätzlichen Personalbedarf an. Darüber hinaus benötigen 58 Prozent der Befragten Ersatz für Mitarbeiter/innen, die altersbedingt den Betrieb verlassen werden. Daraus ergibt sich für die nächsten fünf Jahre ein Gesamtbedarf von 5160 Fach- und Hilfskräften sowie Lehrlingen im Landkreis Görlitz.

Für alle Arbeitsmarktakteure besteht demzufolge akuter Handlungsbedarf. Für das Jobcenter des Landkreises Görlitz bedeutet das insbesondere die Qualifizierung und Mobilisierung von Langzeitarbeitslosen. Noch nie waren die Chancen so groß, über Kurzqualifizierungen ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis zu finden.

Hausanschrift
Landratsamt Görlitz
Bahnhofstraße 24
02826 Görlitz
 
Postanschrift
Landratsamt Görlitz
PF 30 01 52
02806 Görlitz

Wichtig: Bei Schrift-verkehr betreffendes Amt angeben!
 


Öffnungszeiten

Übersicht der Standorte und Verteilung der Ämter in den Häusern des Landratsamtes

 

#MeinZushauseLKGR