Verkehrsfreigabe der Kreisstraße zwischen Herwigsdorf und Löbau

Am heutigen Nachmittag, 19. August 2019, hat Landrat Bernd Lange die Kreisstraße K 8681 zwischen Herwigsdorf und Löbau offiziell wieder für den Verkehr freigeben.

Die Fahrbahninstandsetzung zwischen der Kreuzung zur S 143 in Herwigsdorf und dem Abzweig nach Ebersdorf begann am 3. Juni 2019 und erfolgte in Form von Asphalthocheinbau. Dabei wurde die vorhandene alte Asphaltfahrbahn mit einer acht bis 12 Zentimeter starken Asphalttragschicht und einer vier Zentimeter starken Asphaltdeckschicht überbaut. In der Ortslage Herwigsdorf wurde die Fahrbahn nur vier Zentimeter stark abgefräst und eine neue Asphaltdeckschicht eingebaut. Zusätzlich zur Fahrbahninstandsetzung wurden insgesamt neun Feldzufahrten verbreitert und befestigt, um zusätzliche Ausweichmöglichkeiten für den fließenden Verkehr zu ermöglichen.

Begleitend zur Baumaßnahme des Landkreises Görlitz wurde von der ENSO Netz GmbH die Erschließung der Ortslagen Herwigsdorf und Galgenberg mit Breitband-Glasfaserkabeln vorangetrieben. Da die Verlegung der hierfür benötigten Leerrohre im Zuge der Fahrbahninstandsetzung realisiert werden konnte, ist ein späterer Eingriff in die Straße nicht mehr notwendig und die betroffenen Ortsteile können zeitnah mit schnellem Internet versorgt werden.

Aufgrund der zeitgleich ausgeführten Maßnahmen und zusätzlicher Leistungen – wie der Erneuerung der Trinkwasserleitung in Herwigsdorf – verzögerte sich die Fertigstellung um knapp vier Wochen. Maßgeblich davon betroffen war neben den Anwohnern in Galgenberg auch die „Agrofarm Herwigsdorf“, die ihre landwirtschaftlichen Flächen nur über Umwege erreichen konnte. Um die Erreichbarkeit der Ortslage Galgenberg und der angrenzenden landwirtschaftlichen Flächen dennoch jederzeit zu gewährleisten, wurde die Instandsetzung in zwei separaten Teilabschnitten durchgeführt. Dabei wurde die Trennung am „Stadtweg“ eingerichtet, welcher als Verbindung nach Herwigsdorf diente.

Die Gesamtbaukosten für die Fahrbahnerneuerung auf einer Baulänge von circa drei Kilometern betragen 600.000 Euro und werden anteilig durch die Richtlinie „RL Kommunaler- Straßen und Brückenbau, Teil B“, gefördert. Die Eigenmittel des Landkreises Görlitz betragen zirka 60.000 Euro. Ausführende Firma war die STL- Bau GmbH aus Löbau.

 


Landrat Bernd Lange gibt Kreisstraße frei_klein
(vl.n.r.):
Martin Hermann (Straßenmeisterei Lawalde,), Alexander Töpfer (Oberbauleiter STL GmbH), Roland Höhne (Bürgermeister Rosenbach), Landrat Bernd Lange, Kreisrat Michael Hilscher, Kreisrat Dr. Rainer Harbath, Herbert Runge (KVG Dreiländereck,)

Foto: Landratsamt Görlitz
 

Hausanschrift
Landratsamt Görlitz
Bahnhofstraße 24
02826 Görlitz
 
Postanschrift
Landratsamt Görlitz
PF 30 01 52
02806 Görlitz

Wichtig: Bei Schrift-verkehr betreffendes Amt angeben!
 


Öffnungszeiten

Übersicht der Standorte und Verteilung der Ämter in den Häusern des Landratsamtes

 

#MeinZushauseLKGR
 

Facebook – folgen Sie uns ?!     Hier twittert das Onlineteam LKGR    In unserem YouTube - Kanal präsentieren wir Ihnen Aktuelles, Alltägliches und Glanzlichter aus unserem Landkreis Görlitz.     Bilder und Fotos aus dem östlichsten Landkreis D