Demografie-Projekte in Görlitz im Fokus

Am 9. August 2019 trifft sich Staatskanzleichef Oliver Schenk in Görlitz mit Vertretern und Akteuren der Projekte „Check den Job“ und „Gib mir zehn“.

Beide Projekte setzen sich im Landkreis Görlitz mit der demografischen Entwicklung auseinander und suchen mit starken Partnern nach Wegen, diese positiv zu gestalten. Das fördert die Sächsische Staatskanzlei. Anliegen des Besuches ist es, die Projekte und deren Hintergründe kennenzulernen.

Zudem möchte Schenk mit den Machern über die aktuelle Entwicklungen in der Region ins Gespräch kommen. „Wir brauchen in den Klein- und Mittelstädten genauso wie auch im ländlichen Raum engagierte Menschen. Es geht darum, den Zusammenhalt zu stärken und Identität zu stiften. Wichtig ist das Miteinander und die Einbeziehung von Bürgern, Vereinen und Wirtschaft. Indem wir „Check den Job“ und „Gib mir zehn“ unterstützen, stärken wir Perspektiven, Chancen und das so wichtige Engagement der Menschen vor Ort.“

Seitens des Landratsamtes Görlitz werden die 2. Beigeordnete und Sozialdezernentin (zugleich Schirmherrin des Projektes „Check den Job“), Martina Weber, und die Gleichstellungsbeauftragte (zugleich Projektträgerin „Check den Job“), Ines Fabisch, am Termin teilnehmen.



Hintergrundinformationen zu Projekten und Förderprogramm

„Gib mir zehn II“ (ASB Görlitz gGmbH):

Neben den Infrastrukturbedingungen ist auch das subjektive Bild vom Landkreis bedeutsam für den Verbleib oder die Zuzugsentscheidung. "Gib mir Zehn" fördert das soziale Engagement im Kreis, gibt positiven Geschichten ein Podium, liefert Anregungen, führt Menschen zusammen und stärkt die Heimatverbundenheit. „Gib mir zehn II" greift Aktionen engagierter Akteure auf und macht sie der Öffentlichkeit zugänglich.


„Check den Job – Erkenne Deine Möglichkeiten in Deiner Heimat“ (Landratsamt Görlitz):

Junge Menschen bekommen in der Phase beruflicher Orientierung durch ehrenamtliche Mentoren Berufs- und Lebensperspektiven im Landkreis Görlitz aufgezeigt. Das außerschulische Mentoring-Programm „IMPULS REGIO“ wird dabei im Anschlussprojekt „Check den Job“ neu ausgerichtet. Im Vorgängerprojekt wurden verschiedene Produkte entwickelt, mit denen gezielt geworben und Jugendlichen gezeigt wird, dass sich ein Verbleib im Landkreis Görlitz lohnt.


Förderprogramm Demografie:

Sachsen fördert seit 2007 mit einem eigenen Programm Maßnahmen, mit denen Vereine, Kommunen oder andere Träger den demografischen Wandel vor Ort positiv mitgestalten wollen. Besondere Augenmerke der Förderung liegen auf partizipativen, generationenübergreifenden, bürgerschaftlichen und interkommunalen Ansätzen, auf Strategieentwicklung, Vernetzung und Kommunikation.

Seit 2007 hat Sachsen rund 220 Projekte mit insgesamt etwa 9,5 Millionen Euro unterstützt. Anträge auf Förderung können bis zum 30. September 2019 bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB) eingereicht werden. Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.demografie.sachsen.de.


Hr_Schenk_im_Gespr+�ch
Martina Weber (1.v.l.), 2. Beigeordnete und Sozialdezernentin des Landkreises Görlitz (zugleich Schirmherrin des Projektes „Check den Job“), und weitere Akteure im Gespräch mit dem Chef der Staatskanzlei, Oliver Schenk.

Hausanschrift
Landratsamt Görlitz
Bahnhofstraße 24
02826 Görlitz
 
Postanschrift
Landratsamt Görlitz
PF 30 01 52
02806 Görlitz

Wichtig: Bei Schrift-verkehr betreffendes Amt angeben!
 


Öffnungszeiten

Übersicht der Standorte und Verteilung der Ämter in den Häusern des Landratsamtes

 

#MeinZushauseLKGR
 

Facebook – folgen Sie uns ?!     Hier twittert das Onlineteam LKGR    In unserem YouTube - Kanal präsentieren wir Ihnen Aktuelles, Alltägliches und Glanzlichter aus unserem Landkreis Görlitz.     Bilder und Fotos aus dem östlichsten Landkreis D