Kliniken und Arztpraxen gründen „Weiterbildungsverbund Ostsachsen“

Unterzeichnung Koop-vereinbarung Vertreterinnen und Vertreter von fünf Krankenhäusern und acht ambulanten Arztpraxen im Landkreis Görlitz haben am Abend des 3. April 2019 in Görlitz eine Kooperationsvereinbarung mit dem Titel „Weiterbildungsverbund Ostsachsen“ unterzeichnet. Ziel des Verbunds ist es, junge Mediziner für die komplette fünfjährige Facharztausbildung in den ländlichen ostsächsischen Raum zu gewinnen und ihnen dort eine qualifizierte Weiterbildung zu ermöglichen. Andrea Kessler, Referatsleiterin im Sächsischen Ministerium für Soziales und Verbraucherschutz, die den feierlichen Termin in Görlitz wahrnahm, wünschte in ihrem Grußwort den Partnern des Verbunds viel Erfolg und positives Feedback.

Ärzten in Weiterbildung soll eine kontinuierliche, koordinierte Weiterbildung zum Haus- und Facharzt gemäß der Weiterbildungsordnung ermöglicht und darüber hinaus eine Weiterbildungsstruktur angeboten werden, die einen problemlosen Wechsel zwischen stationären und ambulanten Partnern in der ostsächsischen Region vorsieht. Für die Koordinierung der Aufgaben soll den Ärzten in Weit Annett Kessler_Referatsleiterin SMS_Weiterbildungsverbund Ostsachsen_2erbildung für die gesamte Weiterbildungszeit ein Ansprechpartner (Mentor) zur Seite stehen.

Darüber hinaus ist in der Kooperationsvereinbarung die Bereitstellung von Weiterbildungsstellen im stationären und ambulanten Bereich festgesetzt, speziell für die von Unterversorgung bedrohten Facharztrichtungen, wie die Allgemein-, Kinder- und Jugendmedizin und Psychiatrie und Psychotherapie.

Neben Marketingaktivitäten zur Gewinnung junger Mediziner möchte der Verbund außerdem das Netzwerk zwischen Klinken und ambulanten Bereichen weiter ausbauen und stärken sowie Ärzte zur Beantragung von Weiterbildungsbefugnissen ermuntern.

Der Beitritt von weiteren ambulanten und/oder stationären Kooperationspartnern in den Weiterbildungsverbund ist jederzeit möglich. Zu den stationären Partnern zählen derzeit das Klinikum Oberlausitzer Bergland in Zittau, das Kreiskrankenhaus Weißwasser, das Städtische Klinikum Görlitz, das Sächsische Fachkrankenhaus für Psychiatrie und Neurologie Großschweidnitz, das Krankenhaus Emmaus Niesky sowie das Orthopädische Zentrum Martin-Ulbrich-Haus in Rothenburg. Unter den weiterbildungsbefugten Partnern befinden sich derzeit acht Arztpraxen aus dem Landkreis Görlitz, u.a. aus Herrnhut, Schleife, Niesky, Löbau, Rothenburg und Reichenbach.

Die Realisierung zur Gründung des „Weiterbildungsverbund Ostsachsen“ ist durch ein vom Freistaat aufgelegtes Förderprogramm möglich geworden.


Gruppenfotto_Weiterbildungsverbund Ostsachsen
Stolz auf das Erreichte: Mitglieder des Weiterbildungsverbundes Ostsachsen bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung.



(Fotos: Landratsamt Görlitz)

Hausanschrift
Landratsamt Görlitz
Bahnhofstraße 24
02826 Görlitz
 
Postanschrift
Landratsamt Görlitz
PF 30 01 52
02806 Görlitz

Wichtig: Bei Schrift-verkehr betreffendes Amt angeben!
 


Öffnungszeiten

Übersicht der Standorte und Verteilung der Ämter in den Häusern des Landratsamtes

 

#MeinZushauseLKGR
 

Facebook – folgen Sie uns ?!     Hier twittert das Onlineteam LKGR    In unserem YouTube - Kanal präsentieren wir Ihnen Aktuelles, Alltägliches und Glanzlichter aus unserem Landkreis Görlitz.     Bilder und Fotos aus dem östlichsten Landkreis D