Unterstützung für deutsch-polnische Kita-Aktivitäten

Die Sächsische Landesstelle für nachbarsprachige Bildung (LaNa) unterstützt Kitas im sächsischen Grenzraum bei der Umsetzung gemeinsamer grenzüberschreitender Aktivitäten mit polnischen Partnereinrichtungen. Als Zentralstelle des Deutsch-Polnischen Jugendwerkes (DPJW) betreut sie insbesondere das Förderprogramm „Kind trifft Dziecko“ und berät und begleitet Kitas von der Antragstellung bis zur Abrechnung.

Auf Grund geänderter Rahmenbedingungen sind in diesem Jahr alle interessierten Kitas, die in 2024 deutsch-polnische Projekte umsetzen wollen, dazu aufgerufen, ihre Projektideen und Vorhaben bis spätestens zum 15. März 2024 bei der LaNa anzumelden, um eine Förderung über das DPJW zu ermöglichen.

Kitas, die gern eine Kita-Partnerschaft ins Nachbarland aufbauen wollen und dafür noch eine polnische Partner-Kita suchen, können sich ebenfalls bei der LaNa melden, dies bestenfalls bis 31. Mai 2024. Am 17. September 2024 werden diese Kitas dann zu einer deutsch-polnischen Kita-Kontaktbörse eingeladen. Hier werden konkrete Einrichtungen des Nachbarlandes als potentielle Partner-Kitas vorgestellt und der erste Kontakt begleitet.

Wer sich ausführlicher über grenzüberschreitende Projektförderung und Unterstützungsangebote austauschen will, ist herzlich eingeladen zum online-Fachaustausch „caj&kawa mit der LaNa“ am 5. März 2024. Selbstverständlich steht die LaNa jederzeit auch für individuelle Fragen als Ansprechpartnerin zu Verfügung.

Alle Informationen zu Terminen, Fördermöglichkeiten und Kontakt: https://www.nachbarsprachen-sachsen.eu

Kontakt:
Sächsische Landesstelle für nachbarsprachige Bildung
Anne Bartusiak
Tel.: 03581 663-9431
E-Mail: anne.bartusiak@kreis-gr.de