Bedarfsorientierter Linienverkehr im Landkreis Görlitz

Vom 9. Dezember 2012 an gibt es beim öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) einige wesentliche Neuerungen. Nach umfangreichen Untersuchungen wurden das insgesamt mehr als sechs Millionen Fahrplankilometer umfassende Busliniennetz im Landkreis Görlitz den tatsächlichen Bedürfnissen angepasst, ohne die Angebote zu kürzen. Diese Linienbündelungen wurden vom Kreistag beschlossen.

Zudem hat sich der Landkreis Görlitz als Aufgabenträger des ÖPNV entschieden, Fahrten des Linienverkehrs als Rufbusfahrten der KVG-Dreiländereck mbH beziehungsweise der RBO anzubieten. Die bisher bekannten Angebote TrampBus sowie Anrufbus entfallen.

Rufbus auswählen und bestellen
Ein Rufbus ist in der Fahrplantabelle an der Kennzeichnung mit dem symbolischen Telefon zu erkennen. Wer einen Rufbus der KVG nutzen möchte, informiert sich zuerst im Fahrplanbuch über die Fahrtstrecke. Als nächsten Schritt sollten Einstiegs- und Ausstiegshaltestelle notiert werden entsprechend des abgedruckten Fahrplans einschließlich der Zeiten. Zu beachten ist die Tagesgültigkeit der einzelnen Fahrten. Der Rufbus der KVG wird in der Rufbuszentrale in Löbau unter der Telefonnummer 03585 478425 angemeldet. Eine Bestellung ist montags bis freitags von 6:30 bis 18 Uhr möglich.

Ganz wichtig: diese Fahrt muss mindestens 60 Minuten vor dem fahrplanmäßig ausgewiesenen Fahrtbeginn ab der ersten Haltestelle im Linienweg angemeldet werden. Für Samstage, Sonn- und Feiertage müssen die Anmeldungen bis 18 Uhr am letzten Arbeitstag davor erfolgen. Darüber hinaus kann der Bus vorbestellt werden, selbst Daueraufträge sind möglich. Beim Rufbus gilt der normale ZVON-Tarif.

Auf den Linien der RBO (Sitz in Bautzen) wurde das bereits bestehende Rufbusangebot auf das Bediengebiet im nördlichen Landkreis Görlitz erweitert. Fahrten, die mit dem Rufbus-Symbol gekennzeichnet sind, verkehren nur, wenn der Fahrgast eine Bestellung vorgenommen hat sowie auf der gewählten Verbindung. Der RBO-Rufbus kann telefonisch unter 03591 491100 bzw. 0800-9866-4636 angemeldet werden. Möglich ist das montags bis freitags von 7 bis 18 Uhr. Für Fahrten am Wochenende müssen die Bestellungen bis Freitag 18 Uhr vorliegen, bei Feiertagen am letzten Arbeitstag zuvor ebenfalls bis 18 Uhr. Bei RBO-Rufbussen  mindestens 60 Minuten vor Fahrtbeginn an der ersten Haltestelle auf der Linie bestellen!

Beim Fahrpreis gilt entsprechend der jeweiligen Fahrplantabelle ZVON- oder VVO-Tarif.

Von den insgesamt 68 Regional- und Stadtbuslinien im Landkreis gibt es auf 47 Linien und allen Schülerlinien zum Dezember keine Veränderungen oder nur Anpassungen zur Anschlussgewährung. 

Veränderungen gibt es auf den nachfolgend genannten Linien:

Raum Weißwasser / Bad Muskau  und Weißwasser / Boxberg/ Niesky
Linie 250: verkehrt im Abschnitt Bad  Muskau - Weißwasser (Verbindung zum SPNV der ODEG), Abschnitt Bad Muskau- Döbern entfällt. Auf dieser Relation fährt dann ausschließlich die Linie 868 der Firma Neiße Verkehr.

Linie 253: verkehrt im Abschnitt Weißwasser - Rothenburg (zusätzlicher Abschnitt Klein Priebus - Rothenburg)

Linie 255: verkehrt zwischen Boxberg und Niesky (zusätzlicher Abschnitt Mücka - Niesky) (Anschlüsse bzw. Durchbindungen in Boxberg (Sparkasse) von/ nach Weißwasser), zwischen Boxberg und Weißwasser auf der B 156 dann als Linie 256

Linie 256: verkehrt entlang der B 156 zwischen Weißwasser und Uhyst, in der Saison an Wochenenden zusätzliche Bedienung der Stationen „Nochten Findlingspark" und „Boxberg, Bärwalder See"

Raum Niesky/ Rothenburg
Linie 140: Die frühere Linie zwischen Görlitz und Weißwasser endet zukünftig in Rothenburg/ Lodenau. Ab Rothenburg verkehrt die Linie 253 über Krauschwitz nach Weißwasser. Für Nutzer der Gesamtstrecke ist es zudem möglich, die Züge der ODEG zwischen Weißwasser und Görlitz zu nutzen und im Anschluss die Busverbindung.

Raum Görlitz/ Reichenbach/ Niesky
Linie 130: Erweiterung um Abschnitt Weißenberg - Reichenbach (siehe Linie 135)

Linie 135: (bisher: Niesky - Weißenberg - Reichenbach)  Die Buslinie 135 endet zukünftig in Weißenberg. Für die Weiterfahrt nach Reichenbach steht die erweiterte Linie 130 zur Verfügung. Diese bedient ab sofort den Abschnitt Weißenberg - Reichenbach mit.

Linie 137: zusätzliches Rufbusangebot zwischen Deutsch Paulsdorf und Sohland a. R.

Linie 138: größere und zentrale Bedeutung im Görlitzer Raum, Anschluss der Linie 142 in Kodersdorf (verbesserte Anbindung der Gemeinde Waldhufen von und nach Görlitz durch neue Rufbusfahrten), Fahrtenangebote über Horka bleiben nach wie vor bestehen

Linie 140: Die frühere Linie zwischen Görlitz und Weißwasser endet zukünftig in Rothenburg/ Lodenau. Ab Rothenburg verkehrt die Linie 253 über Krauschwitz nach Weißwasser. Für Nutzer der Gesamtstrecke ist es zudem möglich, die Züge der ODEG zwischen Weißwasser und Görlitz zu nutzen und im Anschluss die Busverbindung.

Linie 142: (bisher Niesky - Kodersdorf - Görlitz) beschränkt sich auf Abschnitt Kodersdorf - Niesky

Raum Görlitz/ Bernstadt
Linie 42: endet an der neuen Verknüpfungsstelle Hagenwerder, Bahnhof (nicht mehr Görlitz-Weinhübel). Dort besteht Anschluss an die Züge der ODEG auf der Strecke Zittau - Görlitz - Weißwasser.

neue Linie 147: verkehrt ab 01.01.2013 südwestlich von Görlitz, neue und schnelle Linie (Görlitz - Bernstadt - Herrnhut), nutzt neu sanierte Kreisstraße zwischen Friedersdorf und Schönau-Berzdorf

Raum Görlitz/ Hagenwerder
Linie 21: einige Fahrten auf der Linie 21 (Zittau - Görlitz) mit direktem Anschluss zur Bahn enden an der neu eingerichteten Übergangsstelle am Bahnhof Hagenwerder

Linie 42: endet an der neuen Verknüpfungsstelle Hagenwerder, Bahnhof (nicht mehr Görlitz-Weinhübel). Dort besteht Anschluss an die Züge der ODEG auf der Strecke Zittau - Görlitz - Weißwasser.

Raum Neugersdorf/ Seifhennersdorf
Linie 3: am Wochenende Fahrten als Rufbus zwischen Seifhennersdorf und Neugersdorf

Linie 49: (bisher: Ebersbach - Seifhennersdorf - Eibau) verkehrt auf dem Abschnitt zwischen Eibau und Seifhennersdorf, wichtige Fahrten der Linie 49 (etwa von und zum Förderschulzentrum Ebersbach-Oberland) werden in den Fahrplan der Linie 55 integriert

Linie 55: Montag bis Freitag Durchbindung einiger Fahrten über Neugersdorf (Erholung) hinaus bis Seifhennersdorf → erstmalig umsteigefreie Fahrten zwischen Löbau und Seifhennersdorf, am Wochenende Rufbus der Linie 3 zwischen Seifhennersdorf und Neugersdorf

Raum Neugersdorf/ Großschönau/ Zittauer Gebirge
Linie 6/5:  Fahrten auf dieser Linie wurde bisher an Wochenenden angeboten und entfallen. Das Angebot wird in die Linie 6 integriert.

Linie 24: am Wochenende als Rufbus

Linie 48: (Bisher: Neugersdorf - Eibau - Seifhennersdorf) veränderte Linienführung: kurze, direkte Verbindung zwischen Neugersdorf, Bahnhof und Großschönau/ Jonsdorf

Raum Ebersbach-Neugersdorf
Linien 50 und 51: tauschen zwischen Ebersbach Bahnhof und Ebersbach die Linienwege, Anschlüsse und Umsteigebeziehungen der Linien 50, 51, 55 bleiben bestehen

Linie 50: verkehrt von Ebersbach Bahnhof/ Krankenhaus kommend über die B 96, den Goldenen Löwen, das Gewerbe- und Wohngebiet Ebersbach Oberland sowie Neugersdorf, Hauptstraße bis Neugersdorf, Haltestelle Marktplatz → stündliche Bedienung und direkte Verbindung aller wichtigen Einrichtungen, Schulen, Einkaufseinrichtungen etc. in Ebersbach-Neugersdorf, im Abschnitt Löbau - Oppach - Ebersbach keine Veränderungen (Linienweg: Löbau - Oppach - Ebersbach - Neugersdorf)

Landkreis Bautzen
Linie 117 Auf der Linie zwischen Bautzen - Steinigtwolmsdorf - Neustadt gilt ein neuer Fahrplan. Die Busse verkehren ab sofort 8:55 Uhr, 9:55 Uhr, 12:55 Uhr, 14:55 Uhr und 16:55 Uhr ab Bautzen.

Stadtbusverkehr Weißwasser
Stadtlinie 22: Umbenennung in Linie 77, das Anruf-Taxi entfällt, am Wochenende erfolgt die Bedienung durch Rufbus

Zittau
Stadtbuslinie A: verkehrt nicht mehr in Gemeinde Bertsdorf-Hörnitz, stattdessen wird das Fahrtenangebot der Linie 4 in dieser Gemeinde ausgeweitet.

Linien 1 und 4: Gültigkeit des Stadtverkehrstarifes nur noch bis Haltestelle Zittau Pethau Wendeplatz, Haltestellen der Gemeinde Hörnitz zählen nicht mehr zum Stadtverkehrsgebiet Zittau

Görlitz
Stadtbuslinie E: Haltestelle „Deutsch Ossig Bahnunterführung" wird umbenannt in „Deutsch Ossig Nordstrand". Haltestellen „Deutsch Ossig" und „Deutsch Ossig Nordstrand" werden tariflich dem Stadtverkehrsgebiet zugeordnet

Hausanschrift
Landratsamt Görlitz
Bahnhofstraße 24
02826 Görlitz
 
Postanschrift
Landratsamt Görlitz
PF 30 01 52
02806 Görlitz

Wichtig: Bei Schrift-verkehr betreffendes Amt angeben!
 


Öffnungszeiten

Übersicht der Standorte und Verteilung der Ämter in den Häusern des Landratsamtes

 

#MeinZushauseLKGR