Altwerden im Landkreis Görlitz - Das Pflegenetzwerk im Landkreis Görlitz

Wir alle werden alt, oder möchten es gern werden. Und das gut, selbstbestimmt und zu Hause. Die Chancen dafür sind günstig denn in unserem Landkreis gibt es unzählige Möglichkeiten für einen aktiven Weg ins Altwerden. Das Angebot reicht von Prävention über medizinische Versorgung bis hin zu pflegerischen Dienstleistungen. Dabei spielt in unserer ländlich geprägten Region neben der professionellen Arbeit von Fachpersonal das bürgerschaftliche Engagement eine große Rolle.

Tritt ein Pflegefall ein, stehen den Betroffenen Berater, Dienstleister und Helfer zur Seite, die gemeinsam mit den Angehörigen die Pflege individuell organisieren. Um diese Angebote wohnortnah zu bündeln, zu koordinieren und bekannter zu machen, wurde 2009 das Pflegenetzwerk im Landkreis Görlitz ins Leben gerufen. Dieses Netzwerk möchte Pflegebedürftigen und ihren Familien ein Wegweiser sein bei der Bewältigung ihres Alltags.

Für die Arbeit des Pflegenetzwerks sind seit Sommer 2016 zwei Pflegekoordinatoren eingestellt. Sie werden mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts. Sie sind Teil der Stabsstelle „Integrierte Sozialplanung“. Ihre Hauptaufgaben bestehen in der Verbreitung und Bekanntmachung regional vorhandener Leistungen, einer besseren Nutzung der bereits bestehenden Ressourcen und im „Verweben“ der einzelnen Unterstützungsangebote zu einem belastbaren Pflegenetz. Zudem bemühen sie sich, Kommunen verstärkt für die Bedürfnisse ihrer älteren und pflegedürftigen Einwohner zu sensibilisieren.


Pflegenetz_Sachsen_Button1_H90_B120 Die Pflegedatenbank des Freistaates Sachsen informiert über Angebote rund um die Pflege und Unterstützung im Alltag:

PflegeNetz Sachsen www.pflegenetz.sachsen.de

 


Eine Übersicht über Leistungen aus der Pflegeversicherung finden Sie hier (PDF, 2 MB)


Informationen erhalten Sie auch vom Kreisseniorenrat


Der Freistaat Sachsen stellt den Landkreisen und kreisfreien Städten regionale Pflegebudgets in Höhe von 50.000 Euro zur Verfügung. Diese Mittel sollen für die Verbesserung der Versorgung und Teilhabe hilfebedürftiger Menschen vor Ort und zur Stärkung der regionalen Infrastruktur in der Pflege verwendet werden.
 

Der Landkreis Görlitz verwendet einen Teil des Pflegebudgets für den Einsatz eines Infomobil Pflege. Mit dem Kleinbus fahren zum Beispiel die Pflegekoordinatoren und MitarbeiterInnen der Koordinierungsstellen für Nachbarschaftshilfe zu Informationsveranstaltungen oder um für die Ausbildung zu Pflegefachkräften zu werben. Zusätzlich fließt ein Teil des Budgets in Projekte "Kunst und Kultur für Menschen mit Demenzerkrankungen" und in Kurse für pflegende Angehörige und Ehrenamtliche zum Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen (Validation).

Wenn Sie Ideen oder Vorschläge für weitere kleinere Projekte haben, wenden Sie sich gern an die Pflegekoordinatoren.

vwbusSeite

Ansprechpartner:
Herr Matthias Reuter (Sozialplaner)

Frau Christiane Urban (Pflegekoordinatorin)

Frau Rosemarie Neumann (Sachgebietsleiterin)

Hausanschrift
Landratsamt Görlitz
Bahnhofstraße 24
02826 Görlitz
 
Postanschrift
Landratsamt Görlitz
PF 30 01 52
02806 Görlitz

Wichtig: Bei Schrift-verkehr betreffendes Amt angeben!
 



Öffnungszeiten

Übersicht der Standorte und Verteilung der Ämter in den Häusern des Landratsamtes

 

#MeinZushauseLKGR