Dein Landkreis – deine Zukunft – bewirb dich jetzt!

Ausbildung beim Landkreis Görlitz 

Verwaltungsfachangestellte/r, Fachrichtung Landes- und Kommunalverwaltung

Die anspruchsvolle und vielseitige Ausbildung im öffentlichen Dienst dauert drei Jahre. Die Auszubildenden werden im Wechsel zwischen der theoretischen Ausbildung im Beruflichen Schulzentrum in Zittau und der praktischen Ausbildung in der Landkreisverwaltung schon im ersten Ausbildungsjahr die Verwaltungsabläufe kennen lernen.
Die Ausbildung findet auf Grundlage des aktuell geltenden TVAöD statt und gemäß §16a TVAöD werden die Auszubildenden nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung grundsätzlich in ein vorerst befristetes Arbeitsverhältnis übernommen.

Voraussetzungen:

  • guter bis sehr guter Realschulabschluss (mindestens Note 2 in Deutsch und Mathematik bzw. Note 3 bei Abiturienten/ Fachoberschülern)
  • Interesse an Arbeit für den Bürger
  • freundliche und aufgeschlossene Umgangsweise mit Menschen
  • Kommunikationsfähigkeit


Bewerbungsschluss: Der Bewerbungsschluss für den Ausbildungsbeginn 2018 ist vorüber.


Straßenwärter/in

Straßenwärter/innen kontrollieren Verkehrswege auf Schäden, warten sie und halten sie instand. Sie beseitigen Verschmutzungen, sichern Baustellen und Unfallstellen und übernehmen den Räum- und Streudienst. Die Ausbildung dauert drei Jahre. Der theoretische Unterricht wird im BSZ für Bau- und Oberflächentechnik in Zwickau sowie zusätzlich im überbetrieblichen Ausbildungszentrum, ebenfalls in Zwickau, stattfinden. Die praktische Ausbildung kann in folgenden Straßenmeistereien absolviert werden: Lawalde, Weißwasser, Niesky oder Zittau.

Die Ausbildung findet auf Grundlage des aktuell geltenden TVAöD statt und gemäß §16a TVAöD werden die Auszubildenden nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung grundsätzlich in ein vorerst befristetes Arbeitsverhältnis übernommen.

Voraussetzungen:

  • Haupt- oder Realschulabschluss
  • technisches Verständnis und handwerkliches Interesse
  • gesundheitliche Eignung und körperliche Belastbarkeit


Bewerbungsschluss: Der Bewerbungsschluss für den Ausbildungsbeginn 2018 ist vorüber.


Vermessungstechniker/in

Vermessungstechniker/innen kommen zum Einsatz, wenn z.B. Grundstücke aufgeteilt, Karten und Pläne erstellt oder aktualisiert werden oder ein neues Gebäude errichtet werden soll. Sie arbeiten nach den neusten Messmethoden und mit modernen Messinstrumenten. Die Ausbildung dauert drei Jahre und erfolgt blockweise im Wechsel zwischen der theoretischen Ausbildung im Beruflichen Schulzentrum Bau und Technik Dresden sowie der praktischen Ausbildung im Amt für Vermessung und Flurneuordnung (derzeitiger Sitz in Löbau).

Die Ausbildung findet auf Grundlage des aktuell geltenden TVAöD statt und gemäß §16a TVAöD werden die Auszubildenden nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung grundsätzlich in ein vorerst befristetes Arbeitsverhältnis übernommen.

Voraussetzungen:

  • guter Realschulabschluss (mindestens Note 2 in Mathematik, Geografie, Werken/Technik und Physik)
  • gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Verständnis für Technik


Bewerbungsschluss: Der Bewerbungsschluss für den Ausbildungsbeginn 2018 ist vorüber.


Fachinformatiker/in, Fachrichtung Systemintegration

Fachinformatiker/innen in der Fachrichtung Systemintegration werden drei Jahre abwechselnd theoretisch im Beruflichen Schulzentrum für Elektrotechnik in Dresden und praktisch in der Verwaltung des Landkreises Görlitz ausgebildet.

Die Ausbildung findet auf Grundlage des aktuell geltenden TVAöD statt und gemäß §16a TVAöD werden die Auszubildenden nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung grundsätzlich in ein vorerst befristetes Arbeitsverhältnis übernommen.

Voraussetzungen:

  • guter Realschulabschluss (mindestens Note 2 in Mathematik, Physik, Deutsch und Englisch)
  • praktische Erfahrungen im Umgang mit Geräten und Prozessen der Informationstechnologie
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit


Bewerbungsschluss: Der Bewerbungsschluss für den Ausbildungsbeginn 2018 ist vorüber.


Studium an der HSF Meißen mit dem Landkreis Görlitz als Praxispartner

Das Studium am Fachbereich Allgemeine Verwaltung beginnt jeweils im September, wird im Rahmen eines privatrechtlichen Ausbildungsvertrages gegen Entgelt durchgeführt und bereitet auf eine anspruchsvolle Sachbearbeitung und mittlere Führungsfunktionen in der Landes- und Kommunalverwaltung vor. Bei erfolgreich abgeschlossenem Studium wird eine Übernahme in ein langfristiges Beschäftigungsverhältnis mit dem Landkreis Görlitz angestrebt.

Das Studium gliedert sich in vier Semester Fachtheorie an der Hochschule Meißen und zwei Semester Berufspraxis - hier steht die Verwaltung des Landkreises Görlitz als Praxispartner zur Verfügung. Theoretische und praktische Studienzeiten wechseln einander ab.

Studienschwerpunkte sind Allgemeines Verwaltungsrecht, Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Finanzwirtschaft, Kommunalrecht, Personalmanagement, Privatrecht, Sozialwissenschaften, Verfassungs- und Europarecht, Verwaltungsinformatik und Verwaltungswissenschaften.

Voraussetzungen:

  • Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates
  • Abitur oder Fachhochschulreife
  • Interesse an Arbeit für den Bürger
  • freundliche und aufgeschlossene Umgangsweise mit Menschen
  • Kommunikationsfähigkeit


Bewerbungsschluss: 01. Oktober für das Folgejahr bei der HSF Meißen

Mehr Informationen unter:  https://www.hsf.sachsen.de/studium/allgemeine-verwaltung/

Bewerbungsunterlagen an: 

Landkreis Görlitz
Landratsamt, Dezernat I
Personalamt
Bahnhofstraße 24
02826 Görlitz 

oder alternativ an bewerbung[at]kreis-gr.de

Auskünfte zur Ausbildung erhalten Sie telefonisch vom Ausbildungsverantwortlichen unter 03581 663-1647.


aktuelle Ausschreibungen zu Ausbildungen im Landkreis Görlitz

Hausanschrift
Landratsamt Görlitz
Bahnhofstraße 24
02826 Görlitz
 
Postanschrift
Landratsamt Görlitz
PF 30 01 52
02806 Görlitz

Wichtig: Bei Schrift-verkehr betreffendes Amt angeben!
 



Öffnungszeiten

Übersicht der Standorte und Verteilung der Ämter in den Häusern des Landratsamtes

 

#MeinZushauseLKGR