Alles fließt

 

Tipps der Energieberatung der Verbraucherzentrale Sachsen zum Weltwassertag

 

Erfrischend kühl oder angenehm warm temperiert sprudelt Wasser erfreulicherweise meistens zuverlässig aus dem Hahn. Dass dies nicht überall auf der Welt selbstverständlich ist, daran erinnert alljährlich der Tag des Wassers am 22. März. Doch wer den Hahn bewusst auf- und zudreht, schont nicht nur die wertvollen Wasservorräte, sondern auch sein Portemonnaie.

 

Tatsächlich macht die Warmwasserbereitung in Privathaushalten je nach Dämmstandard des Gebäudes einen Anteil von 20 bis 50 Prozent am gesamten Wärmeverbrauch aus. „Ein bewusster Umgang mit Wasser ist daher doppelt sinnvoll – aus Ressourcenschutz-, aber auch aus Kostengründen“, betont Ulrike Körber, Energieberaterin der Verbraucherzentrale. Bis zu 40 Liter Warmwasser werden täglich pro Person für Körperpflege verbraucht. Hier können kleine Veränderungen große Wirkung zeigen, zum Beispiel mit so genannten Strahlreglern oder Sparbrausen: Sie mischen dem Wasser Luft bei und verringern so den Verbrauch. „Die einfachste Möglichkeit, beim Duschen Wasser zu sparen ist aber der Blick auf die Uhr“, meint Körber. Ein Zweipersonenhaushalt, in dem jeder täglich ein Mal zehn Minuten lang duscht, verbraucht im Jahr ca. 95 m³ Wasser nur fürs Duschen. Die meisten Menschen stellen am Waschbecken den Hebel der Mischbatterie automatisch in die Mittelposition, womit Warmwasser beigemischt wird, auch wenn es gar nicht gewünscht oder aufgrund langer Leitungswege noch gar nicht da ist. Wird der Hebel für kurzzeitige Entnahmen auf „kalt“ gestellt, können im Jahr einige Euro gespart werden.

 

Warmwasser sparen, heißt Energie sparen. Allerdings darf dies nicht zu Lasten der Trinkwasserhygiene erfolgen. Sowohl in Wohnungen als auch in Einfamilienhäusern ist es wichtig, dass alle Zapfstellen regelmäßig benutzt und die Leitungen durchspült werden.

Bei einer dezentralen Warmwasserbereitung beispielsweise über elektrische Durchlauferhitzer ist es sinnvoll, das Wasser nur auf die Temperatur zu erwärmen, die tatsächlich benötigt wird.

 

Bei allen Fragen zu Warmwasserbereitung und Energieeinsparung hilft die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderte Energieberatung der Verbraucherzentrale: online, telefonisch, mit einem Energie-Check vor Ort oder mit einem persönlichen Beratungsgespräch. Die Berater informieren anbieterunabhängig und individuell. Für einkommensschwache Haushalte mit entsprechendem Nachweis sind die Beratungsangebote kostenfrei. Mehr Informationen gibt es auf www.verbraucherzentrale-energieberatung.de oder unter 0800 – 809 802 400 (kostenfrei).

Hausanschrift
Landratsamt Görlitz
Bahnhofstraße 24
02826 Görlitz
 
Postanschrift
Landratsamt Görlitz
PF 30 01 52
02806 Görlitz

Wichtig: Bei Schrift-verkehr betreffendes Amt angeben!
 



Öffnungszeiten

Übersicht der Standorte und Verteilung der Ämter in den Häusern des Landratsamtes

 

#MeinZushauseLKGR