MRE-Netzwerk

Einführung vom MRE-Ausweis im Landkreis Görlitz

Die Einführung des freiwilligen MRE-Ausweises hat zum Ziel, die Weitergabe von Informationen zu multiresistenten und anderen Erregern durch den Patienten freiwillig zu unterstützen. Dabei liegt es bei dem Patienten selbst, ob er den MRE-Ausweis nur für sich als Dokumentation nutzt oder die Information von sich aus weitergibt.

Mit Hilfe eines Fragebogens soll jährlich evaluiert werden, wie der Umgang mit Patienten mit einem MRE-Befund im Landkreis Görlitz von Einrichtungen, Unternehmen, Ärzten und betroffenen Patienten eingeschätzt wird

Gesetzliche und freiwillige Informationsweitergabe

Information zur Einführung vom  MRE-Ausweis und dem Fragebogen

MRE-Ausweis

MRE-Fragebogen - Bitte bis zum 30. April 2018 ausgefüllt zurückschicken!

Gesetzliche Grundlagen, Empfehlungen und Literatur zu MRE

IfSG  IfSGMeldeAnpV  IfSGMeldeVO

SächsMedHygVO

KRINKO-Empfehlung: Infektionsprävention in Heimen, Bundesgesundheitsblatt, 2005

MRE-Ausweise als patientengeführtes infektionspräventives Kommunikationsmittel im ambulanten Bereich, Hygiene und Medizin 42 (5), 2017 (nicht öffentlich zugänglich)

Ablehnung von MRE-Patienten: Einzelfälle oder gängige Praxis?, Epidemiologisches Bulletin, 2017


Impfpass-Kontrollen im Landkreis Görlitz

Impfpassauswertung

Impfpass-Kontrollen 2013

Impfpass-Kontrollen 2014

Impfpass-Kontrollen 2015

Impfpass-Kontrollen 2016



































 
Hausanschrift
Landratsamt Görlitz
Bahnhofstraße 24
02826 Görlitz
 
Postanschrift
Landratsamt Görlitz
PF 30 01 52
02806 Görlitz

Wichtig: Bei Schrift-verkehr betreffendes Amt angeben!
 



Öffnungszeiten

Übersicht der Standorte und Verteilung der Ämter in den Häusern des Landratsamtes

 

#MeinZushauseLKGR