Zuschüsse für neue Heizsysteme oder Optimierungen so hoch wie noch nie!

Mit Beginn der kühleren Jahreszeiten rückt das Thema Heizung in den Fokus. Ist Ihre Heizungsanlage betriebsbereit und optimiert? Oder gehören Sie zu den Eigentümern deren Anlagentechnik ausgetauscht werden müsste? Die Prüfung durch einen qualifizierten Fachbetrieb kann Klarheit bringen. Zusätzliche unabhängige Beratung zu möglichen Heizsystemen, Optimierungsmöglichkeiten, Nutzung erneuerbarer Energien und aktuellen Förderprogrammen bekommen Sie kostenfrei bei der Sächsischen Energieagentur.

Fördermöglichkeiten für Neuanlagen und Optimierung
Der Bund ergänzte 2016 seine bekannten Förderprogramme um das „Anreizprogramm Energieeffizienz (APEE)“. Dadurch erhalten Hausbesitzer sehr attraktive Zuschüsse für die Erneuerung oder Optimierung der Heizungsanlage. Als Erneuerung der Heizungsanlage gilt dabei der erstmalige Einbau einer Brennwertheizung oder einer Kombination aus Brennwerttechnik und Erneuerbarer Energien. Für die verbesserte Anlageneffizienz bietet z. B. die KfW-Bank im „Heizungspaket“ einen Zuschuss von 15 Prozent oder ein sehr zinsgünstiges Darlehen.

Heizungsanlagen, die ausschließlich auf Basis erneuerbarer Energien arbeiten, werden über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bezuschusst. Antragsteller können beispielsweise für solche Anlagen zusätzlich zur Grundförderung aus dem Marktanreizprogramm einen Zusatzbonus von 20 % und einmalig einen Zuschuss von 600 Euro für die Heizungsoptimierung erhalten.
Soll die bestehende Heizungsanlage "nur" optimiert werden, z. B. durch eine nachträgliche Wärmedämmung von ungedämmten Rohrleitungen oder die Durchführung des hydraulischen Abgleiches, werden 10 Prozent der anfallenden Kosten von der KfW bezuschusst.

Seit 1. August 2016 fördert das BAFA mit 30 Prozent den Ersatz von Heizungspumpen und Warmwasserzirkulationspumpen durch hocheffiziente Pumpen im Zusammenhang mit einem hydraulischen Abgleich.

Kontakt bei Fragen

Die Experten der Sächsischen Energieagentur beraten individuell, kostenfrei und herstellerneutral, welche innovativen Heizungssysteme oder aktuellen Förderbausteine für Ratsuchende in Frage kommen könnten. Anfragen können über das Beratertelefon: 0351 4910 3179 direkt an einen SAENA-Fachberater gerichtet werden.

Die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH ist ein vom Freistaat Sachsen und der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank gegründetes unabhängiges Kompetenz- und Beratungszentrum. SAENA informiert und berät kostenfrei sächsische Unternehmen, Kommunen und private Haushalte rund um die Themen Energie, Energieeffizienz und Einsatz erneuerbarer Energien.

Quelle: SAENA http://www.saena.de/aktuelles/zuschusse-fur-neue-heizsysteme-oder-optimierungen-so-hoch-wie-noch-nie.html

Hausanschrift
Landratsamt Görlitz
Bahnhofstraße 24
02826 Görlitz
 
Postanschrift
Landratsamt Görlitz
PF 30 01 52
02806 Görlitz

Wichtig: Bei Schrift-verkehr betreffendes Amt angeben!
 



Öffnungszeiten

Übersicht der Standorte und Verteilung der Ämter in den Häusern des Landratsamtes

 

#MeinZushauseLKGR