JUGEND STÄRKEN

JUGEND STÄRKEN_Das Modellprogramm JUGEND STÄRKEN: Aktiv in der Region war von Oktober 2010 bis Dezember 2013 Bestandteil der Initiative JUGEND STÄRKEN des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, neben den Jugendmigrationsdiensten, der Schulverweigerung - Die 2. Chance, den Kompetenzagenturen und STÄRKEN vor Ort. Es zielte auf die Schaffung eines passgenauen und möglichst lückenlosen Fördersystems für den Übergang von der Schule in die Ausbildung für nicht mehr erreichbare Jugendliche ab. Durch rechtskreisübergreifende Verzahnung der Akteure wurde eine durchgängige Förderung erreicht und neue Wege der Integration junger Menschen, die an diesen Schnittstellen immer wieder verloren gehen, ausprobiert.

Im Fokus des Programms standen junge Menschen

  • mit und ohne Migrationshintergrund,
  • die aufgrund sozialer Benachteiligungen,
  • individueller Beeinträchtigungen und/oder integrationsspezifischer Probleme in erhöhtem Maße auf Unterstützung angewiesen sind
  • und von regulären Leistungsbereichen - Schule/Berufsbildung und Arbeitsförderung (SGB II und SGB III) nicht oder nicht mehr erreicht werden.

Der Landkreis Görlitz beteiligte sich als einer von zwei in Sachsen ausgewählten Landkreisen an diesem Modellprogramm. Für die Stadt Weißwasser wurden im Förderzeitraum Oktober 2010 bis Dezember 2013 vier Säulen initiiert:

  1. Rechtskreisübergreifende Koordinierung und verantwortlicher Maßnahmeträger:
    Landkreis Görlitz, Jugendamt, SG Kinder-, Jugend- und Familienarbeit
  2. Kompetenzförderung und Einzelfallbegleitung von Schülerinnen und Schülern am Beruflichen Schulzentrum Weißwasser-Boxberg,an der Bruno-Bürgel-Mittelschule bzw. an der Lernförderschule "Brüder Grimm" in Weißwasser für den gelingenden Übergang in die Berufsausbildung:
    Impuls e.V.
  3. Arbeitsweltbezogenes Projekt "Sanierung eines Bootes":
    Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung mbH (GAB)
  4. Mobiles Angebot zum rechtzeitigen Erkennen von Problemlagen und zur individuellen Begleitung der Zielgruppen in Verbindung mit dem arbeitsweltbezogenen Projektes "Sanierung eines Bootes":
    Mobile Jugendarbeit e.V.

Das Modellprogramm "JUGEND STÄRKEN: Aktiv in der Region" wurde vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union und dem Landkreis Görlitz gefördert, in den Jahren 2010 bis 2013 wurden für die Stadt Weißwasser hierfür rund 400.000 € zur Verfügung gestellt. Die in diesem Zeitraum aufgebauten Strukturen bleiben trotz Beendigung des Modellprogramms in gewissem Umfang erhalten, sodass eine Nachhaltigkeit erreicht werden konnte.

Zurzeit wird ein neues ESF - Modellprogramm vorbereitet. Der Beginn des Interessenbekundungsverfahrens und die damit verbundene Veröffentlichung der Förderrichtlinien ist für die erste Jahreshälfte 2014 vorgesehen. Mit einem Programmbeginn ist Ende des 4. Quartal 2014 zu rechnen.

Gefördert von:

ESF_      Bundesministerium fuer Familie,Senioren,Frauen und Jugend_     EU_links_

Hausanschrift
Landratsamt Görlitz
Bahnhofstraße 24
02826 Görlitz
 
Postanschrift
Landratsamt Görlitz
PF 30 01 52
02806 Görlitz

Wichtig: Bei Schrift-verkehr betreffendes Amt angeben!
 



Öffnungszeiten

Übersicht der Standorte und Verteilung der Ämter in den Häusern des Landratsamtes