Erster Pilotkurs "Groß für Klein" abgeschlossen

Der erste Pilotkurs der deutsch-polnischen modularen Fortbildung „Groß für Klein- Duzi dla malych" der Landesstelle für frühe nachbarsprachige Bildung (LaNa) in Zusammenarbeit mit dem Niederschlesischen Lehrerfortbildungsinstitut Wroclaw (DODN) endete gestern, 22. Juni 2018 im Rahmen einer feierlichen Abschlussveranstaltung im Rathaus Görlitz.

Wer im #MeinZuhauseLKGR wohnt, lebt in einer Grenzregion. Damit man sich mit seinen Nachbarn versteht und gut mit ihnen auskommen kann, ist es von Vorteil sich mit seiner Kultur zu befassen. Kinder haben dabei die großartige Fähigkeit, dies vorurteilsfrei zu tun und sind fähig, sprachliche Grundkenntnisse schneller aufzunehmen als Erwachsene.

Aus diesem Grund haben sich sächsische und niederschlesische Kita-Pädagoginnen in den zurückliegenden Monaten gemeinsam in einem anspruchsvollen modularen Fortbildungsprogramm im Umfang von 200 Stunden für die Umsetzung nachbarsprachiger Bildungsangebote in der Kita-Praxis qualifiziert. Als Anerkennung für ihr Engagement bekamen sie dafür am 22. Juni 2018 ihre Teilnahmeurkunden aus den Händen des Referatsleiters Kindertageseinrichtungen im Sächsischen Staatsministerium für Kultus, Arnfried Schlosser sowie des Direktors der Bildungsabteilung im Marschallamt Wroclaw, Herrn Więcławski, überreicht. „Diese Zusammenarbeit, zwischen LaNa und DODN,  werden wir unbedingt ausbauen“, würdigte Landrat Bernd Lange das Engagement aller Beteiligten während seines Grußwortes.

Zudem wird erstmals auch die im Rahmen des Kurses erarbeitete deutsch-polnische Handreichung sowie das zweisprachige Malbuch für die Kita-Praxis der Öffentlichkeit vorgestellt. Sie stehen künftig allen Kitas im sächsisch-polnischen Grenzraum zur Nachnutzung zur Verfügung. Ausführliche Informationen zur Fortbildung sowie eine Dokumentation der im Rahmen des ersten Pilotkurses durchgeführten Veranstaltungen finden sie hier.

Der zweite Durchgang der berufsbegleitenden modularen deutsch-polnischen Fortbildung startet im Herbst 2018. Dieser richtet sich auf der deutschen Seite an pädagogisches Personal in Kindertagesstätten der Landkreise Bautzen und Görlitz. Ziel ist es, sie noch besser zu befähigen, die Kinder frühzeitig an Sprache und Kultur des Nachbarlandes heranzuführen und nachhaltige nachbarsprachige Bildungsarbeit in den Kita-Alltag zu integrieren. Im grenzüberschreitenden Austausch mit Kollegen aus dem Nachbarland werden dazu ihre nachbarsprachigen, interkulturellen und methodischen Kompetenzen gestärkt.
 

Das Programm des zweiten Pilotkurses, Informationen zu den Anmeldemodalitäten sowie Eindrücke von den Fortbildungsveranstaltungen des ersten Pilotkurses finden Sie hier.

Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Pilotprojekt Sprache

Foto: Landratsamt

Hausanschrift
Landratsamt Görlitz
Bahnhofstraße 24
02826 Görlitz
 
Postanschrift
Landratsamt Görlitz
PF 30 01 52
02806 Görlitz

Wichtig: Bei Schrift-verkehr betreffendes Amt angeben!
 



Öffnungszeiten

Übersicht der Standorte und Verteilung der Ämter in den Häusern des Landratsamtes

 

#MeinZushauseLKGR