ZVON-Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2017

Die Kraftverkehrsgesellschaft Dreiländereck mbH (KVG) und die Regionalbus Oberlausitz GmbH (RBO) nehmen neben den Regionalbahnen im Auftrag des Landkreises Görlitz zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2017 Änderungen an ihren Fahrplänen vor. Diese betreffen meist nur geringfügige Fahrzeitverschiebungen oder kleinere Änderungen im Linienweg.

Mit Beginn der Sommerferien wurde bereits das Fahrplanangebot an den Sam-, Sonn- und Feiertagen im Zittauer Gebirge erweitert. Ab dem 10. Dezember 2017 folgen nun als Stufe 2 weitere Änderungen auf den Linien 1, 4, 5 und 6. Dazu werden die Linienführungen am Wochenende sowie in den Ferien wie folgt geändert:

  • Linie 1: Zittau - Hörnitz - Hainewalde - Großschönau (- Waltersdorf)
  • Linie 4: Zittau - Hörnitz - Bertsdorf - Großschönau - Waltersdorf
  • Linie 5: Zittau - Olbersdorf - Jonsdorf - Waltersdorf
  • Linie 6: Zittau - Olbersdorf - Oybin - Lückendorf 
     

Auf allen vier genannten Linien wird ein Zweistundentakt zwischen den jeweiligen Start- und Zielorten angeboten, auf der Linie 1 zunächst nur in den Ferien. Die Linien 1 und 4 fahren dabei im Stadtgebiet Zittau analog der Stadtbuslinie A. Beide Linien fahren versetzt zueinander, sodass sich in den Ferien zwischen dem Bahnhof Zittau und Hörnitz ein stündliches Angebot ergibt. Der Bus der Linie 4 wird am Endpunkt in Waltersdorf zur Linie 5 und fährt unverzüglich über Jonsdorf und Olbersdorf zurück nach Zittau, analog in der Gegenrichtung. Damit wird die Freizeit-Oase am Olbersdorfer See, Bertsdorf sowie das TRIXI-Bad per Fahrplan regelmäßig an das Zittauer Gebirge angeschlossen.

Auch die Linien 5 und 6 verkehren alle zwei Stunden zueinander versetzt, sodass sich zwischen Olbersdorf und Zittau in den Ferien und am Wochenende ein Stundentakt ergibt. Alle vier genannten Linien haben am Bahnhof in Zittau Anschluss an die Regionalbahnen von und nach Cottbus. Nach Inbetriebnahme des derzeit im Umbau befindlichen Zittauer Bahnhofes und Umsetzung des ZVON-Zielnetzes im Dezember 2019, bestehen zudem auch jeweils gesicherte Anschlüsse von und nach Dresden sowie nach Sanierung des polnischen Abschnittes zwischen Zittau und Hradek nad Nisou auch von und nach Liberec bzw. Varnsdorf. Durch die Verlängerung der Linien 4, 5 und 6 sowie die gesicherten Anschlüsse zwischen den Linien 5 und 6 am Olbersdorfer Wendeplatz, wird die Linie 13 als eigenständige Linie eingestellt. Das bisherige Angebot der Linie 13 wird vollständig in die Linien 3 (nur an Schultagen) 4, 5 und 6 integriert. Das Fahrplanangebot an den Schultagen bleibt auf den genannten Linien zunächst unverändert.

Auf Grund der Umsetzung von Stufe 2 des Gebirgskonzeptes wird die Linie 7 künftig nur noch an Schultagen bedient. Lückendorf kann dann an den übrigen Tagen im Zweistundentakt mit der verlängerten Linie 6 erreicht werden. Gleichzeitig wird auch die Linie 48 in den Ferien nur noch zwischen Neugersdorf und Großschönau verkehren. Durch die geänderte Linienführung der Linien 1 und 4 in den Ferien sowie der zum Teil zeitgleichen Fahrten wird die Stadtbuslinie A grundsätzlich in Pethau oder am Olbersdorfer See starten und enden. Hörnitz wird wie bisher direkt oder durch Umstieg in „Pethau Wendeplatz“ mit der Linie 1 oder 4 erreicht. Auf der Schülerlinie S12 war eine Fahrzeitanpassung an den tatsächlichen Bedarf notwendig, sodass die Fahrt 001 vier Minuten früher in Leuba und Ostritz abfahren muss.

Die Haltestelle „Görlitz Theater“ wird ab dem Fahrplanwechsel in Fahrtrichtung „Görlitz Jägerkaserne“ nur noch zum Ausstieg genutzt. Alternativ erfolgt dann der Einstieg zunächst für ein Fahrplanjahr versuchsweise an der Haltestelle „Görlitz Demianiplatz“ des Stadtverkehrs. Das betrifft einzelne Fahrten der Linien 136 und 137 sowie alle Fahrten stadtauswärts der Linien 138,139, 140, 143 und 145.

Auf der Linie 138 werden an Schultagen zwei neue Fahrten mit Start 05.44 Uhr bzw. 11.00 Uhr ab „Niesky Busbahnhof“ eingerichtet. Beiden Fahrten verkehren ab „Kodersdorf Gerichtskretscham“ unverzüglich weiter als Linie 136 über Schöpstal bis nach Görlitz. Die Fahrt 001 der Linie 147 startet künftig nur noch an Schultagen, nicht mehr in Görlitz, sondern um 06.53 Uhr an der Haltestelle „Schönau-Berzdorf Schule“. Auf der gleichen Linie wird zudem die Fahrt 011 als reguläre Fahrt angeboten.

Ab dem Fahrplanwechsel fährt die Fahrt 015 der Linie 256 über „Sprey“ und „Bärwalde“, dafür wird die Fahrt 024 von „Uhyst Gaststätte“ direkt nach „Boxberg Busbahnhof“ geführt. Die Fahrt 001 der Linie 264 startet ab 11. Dezember 2017 13 Minuten früher in Weißwasser und verkehrt nach der Bedienung von „Schleife Bahnhof“ über Mühlrose, die Fahrt 004 entfällt dafür ersatzlos. Fahrgäste aus Mulkwitz und Rohne können alternativ die Fahrt 002 der Linie 259 nutzen. Am 24. und 31. Dezember 2017 erfolgt die Bedienung wie an Sonn- und Feiertagen, jedoch mit gekennzeichneten Einschränkungen (W).

Es werden alle Fahrgäste gebeten sich rechtzeitig vor dem Fahrplanwechsel über eventuelle Fahrplanänderungen zu informieren. Alle Einzelheiten sind im ZVON-Fahrplanbuch 2017/18, welches unter anderem bei dem/der Busfahrer/in für 1,50 € erworben werden kann sowie auf der ZVON-Homepage unter www.zvon.de zu finden. Zudem stehen die geänderten Fahrpläne zum Herunterlanden sowie in der elektronischen Fahrplanauskunft zur Verfügung.

Hier finden Sie einen Animationsfilm, der die Umsetzung der 2. Stufe des Gebirgskonzeptes grafisch darstellt.

ZVON-Fahrplanwechsel 10.12.2017

Hausanschrift
Landratsamt Görlitz
Bahnhofstraße 24
02826 Görlitz
 
Postanschrift
Landratsamt Görlitz
PF 30 01 52
02806 Görlitz

Wichtig: Bei Schrift-verkehr betreffendes Amt angeben!
 



Öffnungszeiten

Übersicht der Standorte und Verteilung der Ämter in den Häusern des Landratsamtes